Ak­tu­el­les De­tail­an­sicht

Zurück
10.10.2017

Ver­ste­ti­gung in­ter­na­tio­na­ler For­schungs­ko­ope­ra­ti­on: Prof. Dr. Ro­bert O. Briggs gibt auf Ein­la­dung von Dr. Sa­rah Oes­te-Reiß und Prof. Dr. Jan Mar­co Lei­meis­ter ei­nen Dok­to­ran­den­kurs

Vom 25.09 – 06.10.2017 besuchte Prof. Dr. Robert O. Briggs das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Jan Marco Leimeister) der Universität Kassel und der Universität St.Gallen, um die internationale Forschungskooperation im Bereich Collaboration Engineering zu verstetigen, einen Doktorandenkurs als Gastdozent zu halten sowie einen Research Talk im Rahmen der ITeG-Ringvorlesung zu geben. 

Robert O. Briggs ist Professor of Management Information Systems und Director of Doctoral Studies am Management Information Systems Department der San Diego State University. Er ist Mitbegründer des Forschungsfeldes Collaboration Engineering und einer der forschungsstärksten Wissenschaftler im Bereich Information Systems (ranked 46th in the Top 100 IS Researchers 2008-2010; h-index 48, i10-index 119). Zahlreiche Publikationen in A-Journalen (u.a. Journal of Management Information Systems, MIS Quaterly) untermauern dabei sein exzellentes Gespür für erstklassige Forschung. Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Laufbahn war Prof. Dr. Robert O. Briggs u.a. an der University of Arizona, Delft University of Technology, University of Nebraska sowie der San Diego State University tätig und erweiterte stetig sein Forschungsnetzwerk. 

Im Rahmen der Forschungskooperation zwischen Prof. Robert O. Briggs und Dr. Sarah Oeste-Reiß erfolgte eine Einladung von Prof. Dr. Robert O. Briggs nach Kassel und nach St.Gallen. In diesem Zusammenhang konnte einerseits die internationale Kooperation im Bereich Collaboration Engineering verstetigt und andererseits ein anspruchsvolles Format angeboten werden, bei dem Doktorierende verschiedener Universitäten im Rahmen des Doktorandenkurses „The Simple Elegance of Causal Inquiry“ von Prof. Dr. Robert O. Briggs wichtige wissenschaftstheoretische Kompetenzen erworben, Paper Coachings sowie Möglichkeiten zum Netzwerken mit anderen Doktorierenden erhalten haben. Der Kurs hat Doktorierende und Studierende der Universität Kassel, der Universität Hamburg sowie der Universität St.Gallen zusammengebracht. Darüber hinaus hielt Prof. Dr. Briggs zwei Research Talks zum Thema „A Field Experiment to Test the Yield Shift Theory of Satisfaction” sowie zum Thema “A Structured Methodology for Collaboration Engineering”.

Die Organisation des Kurses, der Research Talks sowie die Aktivitäten und Vernetzung der Teilnehmenden der beteiligten Universitäten und Fachgebiete verantwortete und koordinierte Dr. Sarah Oeste-Reiß in engem Austausch mit Prof. Dr. Robert O. Briggs. 

Es ist dem Fachgebiet Wirtschaftsinformatik eine besondere Ehre, Prof. Dr. Robert O. Briggs als Gastdozenten für einen Doktorandenkurs gewonnen zu haben und auf diese Weise den Teilnehmenden einen einmaligen Einblick in den Erfahrungsschatz eines exzellenten Wissenschaftlers aus den USA gewährt haben zu können.