Teil­pro­jekt I

Förderung der professionellen Wahrnehmung von Klassenführung durch Vergleichen

Kurzbeschreibung

Durch die Förderung der professionellen Wahrnehmung von Klassenführung sollen angehende Lehrpersonen bereits im Studium befähigt werden, klassenführungsrelevante Situationen wahrzunehmen und situationsadäquat handeln zu können. Die Umsetzung einer effektiven Klassenführung im Schulalltag kann insbesondere für junge Lehrkräfte eine Herausforderung darstellen. Die professionelle Wahrnehmung soll durch eine Aufgabe gefördert werden, die zum Vergleichen anregt. Vergleichen gilt als vielversprechender Ansatz, insbesondere in Verbindung mit Productive Failure (Loibl, Roll & Rummel, 2017).
In diesem Projekt wird der Frage nachgegangen, ob eine Aufgabe, die zum Vergleichen anregt und sich auf der Productive Failure-Theorie begründet, die professionelle Wahrnehmung von Klassenführung fördert. Die Lehramtsstudierenden, die eine Lehrveranstaltung besuchen, in der mit Podcasting gearbeitet wird, hören als kontrastierende Fälle zwei Podcasts zum Thema Klassenführung und werden dazu angeregt beide Podcasts miteinander zu vergleichen. Eine Experimentalgruppe vergleicht die Podcasts anhand selbstentwickelter Kategorien (invention activity), die zweite Experimentalgruppe vergleicht anhand vorgegebener Kategorien (worked solution). Zur Erfassung der professionellen Wahrnehmung von Klassenführung wird ein videobasierter Online-Test (Gold & Holodynski, 2017) im Prä-Post-Design eingesetzt.
 

Teil­pro­jekt I Zu­satz

Förderung:
Universität Kassel

Laufzeit:
2019-2022

Teilprojektleitung:
Prof. Dr. Dorit Bosse
+49 561 804-3617
bosse@ uni-kassel.de

Annette Busse
+49 561 804-3691
abusse[at]uni-kassel[dot]de

Bearbeitung:
Sonja Wedde