Pro­mo­vie­ren im Fach­be­reich Bau­in­ge­nieur- und Um­welt­in­ge­nieur­we­sen

Pro­mo­vie­ren im Fach­be­reich Bau­in­ge­nieur- und Um­welt­in­ge­nieur­we­sen

Eine Promotion ist der Nachweis einer besonderen wissenschaftlichen Qualifikation, der in der Regel durch eine Dissertation und eine mündliche Prüfung in Form einer Disputation erbracht wird.
Am Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen können Sie zum/zur Doktor/Doktorin der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.) oder Doktor/Doktorin der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) in den Wissenschaftsfächern Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen promovieren. Im Einzelfall entscheidet der Promotionsausschuss darüber, welcher Grad verliehen wird.
Eine Promotion ist in jedem Fall ein großes Projekt, das Lebenszeit, Energie und Ressourcen verbraucht. Sie ist u.a. dann sinnvoll, wenn Sie nach dem Studium weiter auf dem Gebiet der Wissenschaft und Forschung tätig sein wollen.
Unter Umständen werden Sie auch von einem Hochschullehrer oder einer Hochschullehrerin auf diese Perspektive angesprochen und eine Qualifikationsstelle angeboten bekommen. Verbleibsstudien belegen zudem, dass promovierte Absolventinnen und Absolventen im Durchschnitt signifikant höhere Einkommen erzielen.

Pro­mo­ti­ons­por­tal

Allgemeine Informationen z.B. zum Anmeldeverfahren und ein umfangreiches Beratungsangebot rund um das Thema Promotion finden Sie auf den Internetseiten der Promotionsgeschäftsstelle der Universität Kassel.

Promotionsportal: Mehr Infos