Pla­­nungs- und Bau­­ma­ß­­nah­­men

Ein neu­er Cam­pus ent­steht

Die Universität Kassel befindet sich im größten Umbruch ihrer 40jährigen Geschichte. In den kommenden Jahren entsteht der neue Campus Nord. Das Quartier zwischen Moritzstraße, Gottschalkstraße und Mombachstraße wird sich in eine zwischen Stadt und Park liegende Bildungslandschaft verwandeln. Ziel ist, die Fachbereiche und Einrichtungen von der Heinrich-Plett-Straße in Kassel-Oberzwehren auf das ehemalige Gottschalkgelände am Holländischen Platz (Baustrukturkonzept) zu verlagern.

Im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms HEUREKA der Hessischen Landesregierung (Hochschul Entwicklungs- und Umbauprogramm: RundErneuerung, Konzentration und Ausbau von Forschung und Lehre in Hessen) werden rund 200 Millionen Euro bis 2020 für die Universität Kassel bereitgestellt.

Universität Kassel
Bau, Technik, Liegenschaften
Mönchebergstraße 19
34109 Kassel


Tel. +49 561 804-2488
Fax +49 561 804-7845

Die Uni baut

Die bedarfsgerechte räumlich-bauliche Ausstattung bildet auch künftig den wesentlichen Schwerpunkt in der baulichen Entwicklung der Universität, um Studierenden, Lehrenden, Mitarbeiter:innen und Wissenschaftler:innen räumlich und apparativ hervorragende Studien- und Arbeitsbedingungen zu bieten.

Das bereits im Jahr 2005 aufgestellte und in 2017 fortgeschriebene Baustrukturkonzept dient weiterhin als Grundlage für den schrittweisen Ausbau der Universität.

Go-Link dieser Seite: www.uni-kassel.de/go/die-uni-baut