In­no­va­ti­ons­ein­heit II

Me­tae­va­lua­ti­on

Die Aufgabe der Innovationseinheit II  „Metaevaluation“ besteht darin, auf der Grundlage eines unterschiedliche Datenquellen verschränkenden Forschungs- und Evaluationsansatzes die Entwicklung von Studierenden zu untersuchen sowie die Vernetzungsaktivitäten in PRONET² zu analysieren. Zu diesem Zweck führt die IE II die in der ersten Förderphase angelegte, dreigliedrige PRONET Meta-Evaluationsstudie (PROMETEUS) in PRONET² fort:

  • Im Rahmen der Studierendenbefragung wird die Entwicklung professionalisierungsrelevanter Variablen von Kasseler Lehramtsstudierenden im Verlauf ihres Studiums analysiert. In Ergänzung zu den teilprojektspezifischen Evaluationen nehmen die Mitarbeitenden der IE IIhierbei domänenübergreifende Aspekte der Lehrerprofessionalisierung in den Blick.
  • In der Beschäftigtenbefragung werden die Mitarbeitenden und Leitungen der PRONET²-Teilprojekte zu ihren angebotenen Lernumgebungen und entwickelten Lehrinnovationen sowie Vernetzungsaktivitäten befragt. Ein zentraler Aspekt dieser Untersuchung ist die Durchführung einer sozialen Netzwerkanalyse.
  • Weiterhin unterstützt die IE II die Teilprojekte durch die Lehrveranstaltungs-Evaluation mit „Fundamentum-Additum“-Struktur dabei, die Wahrnehmung und Verarbeitung von PRONET-Angeboten durch die Studierenden genauer zu analysieren. Das Fundamentum besteht hierbei aus einem Satz von einschlägigen Kernkonstrukten, der von möglichst vielen Teilprojekten eingesetzt werden soll, wohingegen das Additum eine Sammlung von Erhebungsinstrumenten zur Verfügung stellt, die von den Teilprojekten optional genutzt werden können.

Um die Qualität der Kasseler Lehrerbildung fortwährend verbessen zu können, soll auch nach dem Auslaufen von PRONET² das entwickelte Evaluationsdesign fortgeführt werden. Hierzu ist die strukturelle Verankerung der studiumsbegleitenden Studierendenbefragung am Zentrum für empirische Lehr-/Lernforschung vorgesehen. Weiterhin soll – aufbauend auf den veranstaltungsbezogenen Fundamentum-Additum-Befragungen – eine Evaluationstoolbox entwickelt werden, die nach Ende von PRONET² allen Lehrenden zur Evaluation ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung gestellt wird.


Neu­ig­kei­ten aus der In­no­va­ti­ons­ein­heit II

Ge­win­ner des Lehr­amts­sur­vey 2021/2022

Bild: Universität Kassel
Frau Bürger (Abteilung II-Q, l.) und Herr Dr. Vogel (PRONET²-Innovationseinheit II, ZELL & ZLB, r.) überreichen Herrn Drescher das gewonnene iPad.

Die drei glücklichen Gewinner des Lehramtssurvey 2021/2022 stehen fest. Im vergangenen Wintersemester wurden alle Lehramtsstudierenden u.a. zu ihrer Einschätzung der Qualität des Studiums, zur Vernetzung von Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaft sowie zu den Lerngelegenheiten im Studium befragt. Der Lehramtssurvey wurde gemeinsam von der Abteilung II „Studium und Lehre“ und der PRONET²-Innovationseinheit II „Metaevaluation“ durchgeführt. Die Möglichkeit dieser Rückmeldung über das Studium haben etwa 20% der gut 5000 Lehramtsstudierenden genutzt.

Die vorliegenden Daten werden nun von der Abteilung II „Studium und Lehre“ sowie dem Zentrum für Lehrer:innenbildung (ZLB) und dem Projekt „PRONET²: Professionalisierung durch Vernetzung - Fortführung und Potenzierung“ ausgewertet und für die Qualitätsentwicklung des Studiums genutzt. Darüber hinaus liefern die Daten wichtige Anhaltspunkte für die Neugestaltung der Modulprüfungsordnungen im Zuge der Novellierung des Hessischen Lehrkräftebildungsgesetzes.