In­no­va­ti­ons­ein­heit III

Die Innovationseinheit III Qualitätssicherung & Organisationsentwicklung verfolgt das Ziel, die von den Teilprojekten entwickelten Innovationen zu transferieren und zu verstetigen sowie die am Zentrum für Lehrerbildung angesiedelten Projekte (PRONET2, PRONET-D, Umsetzung des Portfolios Medienbildungskompetenz – Studienstrukturprogramm) miteinander zu vernetzen. Auf diese Weise sollen partizipative Strukturen geschaffen sowie Synergien hergestellt und nutzbar gemacht werden, was an den zentralen Arbeitsschwerpunkten sichtbar wird:

Bild: A. Busse

Qua­li­täts­si­che­rung

  • Berichtswesen: Inhaltliche Ausgestaltung der von Teilprojekten, Handlungsfeldern und Innovationseinheiten jährlichen Berichte; die technische Umsetzung über Converis erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Entwicklungsplanung
  • Leistungsdokumentation: Regelmäßige Abfrage der erbrachten Leistungen (Publikationen, Vorträge, Qualifikationen, Lehrveranstaltungen, Lehrerfortbildungen etc.)

Or­ga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung

  • Transfer & Verstetigung von Innovationen: Entwicklung einer Transferstrategie und Organisation des dauerhaften Zugangs zu Produkten und Innovationen – in Kooperation mit der Abteilung Entwicklungsplanung, dem ITS, dem Projekt zur Umsetzung des Portfolio Medienbildungskompetenz und PRONET-D
  • Profil der Kasseler Lehrer:innenbildung: Inhaltliche Bündelung der von den angehenden Lehrpersonen zu erwerbenden Kompetenzen, Studien- und Forschungsschwerpunkten aus PRONET2 heraus – in Kooperation mit dem ZLB und allen lehrer:innenbildenden Fachbereichen
  • Digitalisierung/Digitalität in der Lehrer:innenbildung: Konzeptualisierung und Implementierung von Digitalisierung und Digitaltät als zentrales Querschnittsthema der Kasseler Lehrer:innenbildung
  • Monitoring der Förderlandschaften: Recherche von Anschlussförderungen mit dem Ziel, die Teilprojekte, Maßnahmen und Handlungsfelder weiterzuentwickeln