Teil­pro­jekt 02: Re­fle­xi­on in der Leh­rer­aus- und -fort­bil­dung im Rah­men ei­ner Stu­di­en­werk­statt Sport

Ausgehend von dem Ansatz zur Förderung und Evaluation der Reflexionsfähigkeit bei Sportstudierenden im Rahmen der Schulpraktischen Studien (Teilprojekt P02, PRONET 2015-2018), wird in der Folgestudie PRONET2 von 2019 bis 2023 das Anwendungsfeld reflexiver Praxisstudien ausgebaut und durch die Einrichtung eines Lehr-Lern-Labors Sportpädagogik institutionalisiert.

Bild: Andreas Albert

Inhaltlich wird die reflexive, videogestützte Fallarbeit unter dem Einsatz des Video-Portals „Unterricht unter der Lupe“ fortgeführt und durch weitere sportpädagogische und sportdidaktische Anwendungs- und Themenfelder (wie bspw. Heterogenität, Differenzierung, Inklusion, Unterrichtsqualität) ergänzt. Durch die reflexive Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Unterrichtsszenarien soll die Entwicklung einer fachbezogenen Reflexionsfähigkeit in den Blick genommen werden.

Neben der inhaltlichen Ausdifferenzierung liegt ein weiterer Schwerpunkt des Teilprojekts P02 auf der Konzeption und Einrichtung eines Lehr-Lern-Labors Sportpädagogik, in dessen Rahmen unterrichtsrelevante Themenstellungen an universitären und schulischen Lernorten pädagogisch begründet, didaktisch erprobt und individuell reflektiert werden (e-Portfolio). Die theoretischen Bezugspunkte bilden dabei bezogen auf die universitäre Lehrer+innenbildung die Bereiche des pädagogischen Wissens (u.a. Baumert & Kunter, 2006) und mit Blick auf den schulischen Unterricht die Qualitätsdimensionen guten (Sport-) Unterrichts (u.a. Herrmann, Seiler & Niederkofler, 2016, s. Abbildung). Gemeinsam mit der zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes Hessen (ZFS) ist ein phasenübergreifendes Fortbildungsformat geplant.

Bild: Andreas Albert

Posterdarstellung des Teilprojekts:

Weiter

Kon­takt

Prof. Dr. Volker Scheid
+49 561 804-5230
scheid[at]uni-kassel[dot]de                       
Dr. Andreas Albert
https://orcid.org/0000-0003-3104-3057

Tobias Hillebrand

https://orcid.org/0000-0002-0402-4291