Promotionen am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft

Laufende Promotionen

Katharina Dziuk
Lesen und Verstehen: Linguistische Komplexitätsprofile spanischer Texte

Aline Wieders-Lohéac
Le discours contre la terreur

Daniela Szyska
Die Verwendung des Diminutivs als diskursive Höflichkeitsstrategie im Spanischen


Abgeschlossene Dissertationen

Kerstin Meier
Semantische und diskurstraditionelle Komplexität. Linguistische Interpretationen zur französischen Kurzprosa. Erscheint 2019 bei De Gruyter, Beihefte zur Zeitschrift für Romanische Philologie.

Simone Mwangi
Nationale Identitätskonstruktionen in Argentinien. Pressediskurse in Zeiten der Krise. Berlin/New York 2019: De Gruyter, Beihefte zur Zeitschrift für Romanische Philologie Band 429.

Sandra Issel-Dombert
Sprachgeschichte als Textsortengeschichte. Zur Linguistik der Beschwerde am Beispiel der cahiers de doléances. Frankfurt am main 2019: Klostermann (Analecta Romanica 89).

Dorothea Kadenbach
Geschäftliche Dialogführung im französischen Messebau. Eine pragmalinguistische Analyse zu Gesprächsstrategien im Business-to-Business-Bereich. Kassel 2016, Kassel University Press.

Hélène Stoye
Les connecteurs contenant des prépositions en français. Profils sémantiques et pragmatiques en synchronie et diachronie. Berlin/New York 2013, De Gruyter, Beihefte zur Zeitschrift für romanische Philologie Band 376.


Zweitgutachten zu Promotionen

Sina Lautenschläger Geschlechtsspezifische Körper- und Rollen bilder. Eine korpuslinguistische Untersuchung. Berlin/New York 2017, De Gruyter 2017, Sprache und Wissen Band 31.
Erstgutachter: Prof. Andreas Gardt

Gabriela Cruz Volio
Actos de habla y modulación discursiva en español medieval. Representaciones de (des)cortesía verbal histórica. Frankfurt am Main 2017, Studia Romanica et Linguistica 50.
Erstgutachterin: Prof. Martina Schrader-Kniffki

Johanna Wolf
Kontinuität und Wandel der Philologien. Textarchäologische Studien zur Entstehung der Romanischen Philologie im 19.Jahrhundert. Tübingen 2012, Narr Verlag, Ramnica Monacensia Band 80.
Erstgutachterin: Prof. Maria Selig

Paul Reszke
Der Diskurs über Schulamokläufe. Wissensdynamik in der Mediengesellschaft.
Erstgutachter: Prof. Andreas Gardt

Svenja Dufferain
Face-work und die Praktiken des Lobens und Kritisierens in der wissenschaftlichen Fachkommunikation. Eine pragmalinguistische Analyse auf Basis französischer und spanischer Rezensionen der Sprachwissenschaft.
Erstgutachterin: Prof. Eva-Martha Eckkrammer