Vorträge

• „Die Region Baskenland, Standortpolitik und die „kulturelle Differenz“ – das Beispiel des Guggenheim-Museum in Bilbao”, Vortrag auf der Tagung 'Ambivalenzen regionaler Identitäten und Kulturen – Globalisierungskritik, Wettbewerbsregionalismus und politische Handlungsoptionen' an der Philipps-Universität Marburg, 04.12.2010.

• „Rechtspopulismus und Nationalitätskonflikte. Das Beispiel der Plataforma per
Catalunya”, Vortrag auf der Tagung “Rechtspopulismus in der Eu-ropäischen
Union” an der Philipps Universität Marburg, 09.12.2011.

• „Der baskische und katalanische Nationalismus im Kontext von Globalisierung
und Europäischer Integration”, Vortag im Romanistischen Kolloqium
der Philipps Universität Marburg, 26.01.2012.

• „Entre filoarabismo e islamofobía: “África” como metáfora y área de proyec-ción en el discurso intelectual y literario español contemporáneo. Los casos
de Jon Juaristi y Juan Goytisolo”, Vortrag in der Sektion “El otro colonialismo.
España y el norte de África entre imaginación e historia” auf dem
Deutschen Hispanistentag in Münster, 22.03.2013.

• „Afrika als Projektionsfläche im literarischen und intellektuellen Diskurs
im Spanien der Gegenwart”, Vortrag auf der IV. Jornada Hispánica -
Afrikadiskurse in der spanischen Literatur an der Universität Bonn,
06.07.2013.

• „El atentado contra Carrero Blanco como ’(no-)lugar de memoria’ y su
importancia en la memoria colectiva de España”, Vortrag im Rahmen der
Vortragsreihe Cartografía de Culturas Radicales an der Universidad Complutense de Madrid, 02.07.2013.

• „Die Darstellung des urbanen Raums und kultureller Differenzkonflikte in den
Diktatorenromanen Les ténèbres extérieures und La fiesta del chivo –
Negativfolien für Visionen einer "neuen Humanität" der post-négritude?”,
Vortrag auf dem Romanistentag 2013 in Würzburg, 25.09.2013.

• „Zauber und Herrschaft. Die Inszenierung des schwarzen Herrscherkörpers des haitianischen president à vie François Duvalier”, Vortrag im Rahmen der
Ringvorlesung „Diktatur, Charisma und die Repräsentation von Macht
- zur Inszenierung politischer Herrschaft und Körperlichkeit zwischen Horror,
Heiligkeit und Herrlichkeit” an der Universität Kassel, 11.12.2013.

• “Nationalismus als Kultur-Phänomen - Janus, kollektives Gedächtnis und
vorgestellte Gemeinschaft”, Vortrag im Rahmen des Seminars des Fachclustertreffen Sozialwissenschaft der Hans Böckler Stiftung “Das nationalistische Europa” in Dresden, 17.01.2014.

• “Voló, voló, Carrero voló. Meaning, function and change of a ritual of
radical Basque nationalism“, Vortrag im Rahmen der Konferenz “Himnos
y canciones: símbolos de identidad colectiva en perspectiva comparada”
an der Universidad del País Vasco in Vitoria, 23.05.2014.

• “Las representaciones culturales del atentado contra Carrero Blanco: cambios
y contradicciones en la estetización y narrativización de la Operación Ogro”, Vortrag im Rahmen des “Coloquio internacional: Acontecimientos históricos y producción cultural” an der Université de Lausanne, 06.06.2014.

• “Nationalismus und nationaleMythen als kultur- und literaturwissenschaftlicher Gegenstand - romanistische Perspektiven”, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung “Varianten der Kulturwissenschaft” an der Universität Kassel, 10.06.2014.

• “40 años después - Medien, Bedeutungswandel und Konfliktivität der Erinnerung an den Anschlag auf Carrero Blanco im kulturellen Gedächtnis
Spaniens“, Vortrag an der Universität Paderborn, 18.06.2014.

• “La Transición como narración fundacional – violencia política, culturas
de consenso y relatos de la no-violencia” auf der Tagung Memorias De
La Transición – Transiciones De La Memoria - I Jornadas sobre Estudios
Culturales Ibéricos (Siglos XX-XXI) en Alemania an der Philipps-
Universität Marburg, 27.06.2014.

• “(Finanz-)Ökonomie und Stadt im Lichte des Referenzschwundes – die
antimimetische Fiktionalisierung urbaner Realitäten im jüngeren Buenos
Aires-Roman”, Vortrag auf dem XIII. Forschungstag Lateinamerika/Iberische
Halbinsel am 11.10.2014 an der Humboldt-Universität zu Berlin.

• “Die Repräsentation (der Fragmentierung) des Sozialen in der Großstadtliteratur - literarische Krisendiskurse in der argentinischen Gegenwartsliteratur”, Vortrag auf der Winter School “Social Turn in der Literaturwissenschaft” am 03.12.2014 an der Universität Münster.

• “Die Erzählung politischer Gewaltkonflikte in der Stadt: literarische Darstellung
der guerrilla urbana und ihre Erinnerung”, Vortrag auf den Weingartener
Lateinamerika-Gesprächen 2015, “Geschichte wird gemacht!  Vergangenheitspolitik und Erinnerungskulturen in Lateinamerika” (11.01.2015).

• “Cultures of Resistance in Haiti: history, cultural heritage and dialectic
images of the resistant past in recent Haitian culture and literature”, Vortrag
auf der Konferenz Cultures of Resistance? Theories and Practices of
Transgression in the Caribbean and Its Diasporas am 22.-24.01.2015 an
der Universität Bielefeld.

• “Nation(-alismus) als Gegenstand romanistischer Kultur- und Literaturwissenschaft“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung “Varianten der Kulturwissenschaft” an der Universität Kassel, 22.05.2015.

• “Die Darstellung politischer Gewalt und Bilder der guerrilla in der jüngeren
argentinischen Erinnerungskultur”, Vortrag auf der 31. Jahrestagung
der Lateinamerikaforschung Austria in Strobl am Wolfgangsee am 20.06.2015.

• “Iberische Modalitäten der Europabilder: gegenläufige Identitätsnarrative
am Beispiel des Baskenlands und Kataloniens”, Vortrag im Rahmen der
Ringvorlesung “Zur europäischen Kultur(en)gemeinschaft: Europa in den
Perspektiven seiner Länder” an der Universität Kassel am 24.06.2015.

• “Die Fiktionalität von Geld und Literatur – (Krisen-)Narrative in der
argentinischen Literatur”, Vortrag auf dem Romanistentag, Sektion “Finanznarrative als Krisennarrative: Literarische/Filmische Modellierungen
„kapitaler“ Erschütterungen” an der UniversitätMannheim am 28.07.2015.

• “El Monumento en disputa: resignificaciones y narrativas contrapuestas
en el caso del Valle de los caídos”, Vortrag auf dem Workshop “Memorias
y Representaciones: perspectivas interdisciplinarias” an der Universidad
Nacional de San Martín/Buenos Aires in Argentinien am 05.10.2015.

• Vortrag und Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltung “Ein Spaziergang im Tal der Gefallenen” mit Horst Hoheisel und Marina Rengel in der
Galleria Tokonoma/Kassel, 09.02.2016.

• “Das baskische Unabhängigkeitsbestreben - ein Panorama politischer Einschätzungen und Widersprüche”, im Jugendbüro Redroxx, 16.06.2016.

• “Von Monstern, Tieren und Sündenböcken politisch-zoologische Kennzeichnungen des politischen Feindes in der hispanistischen Literatur und
politischen Kultur”, Vortrag auf der Tagung “Freund und Feind. Emotionale
Narrative in Europa” an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität
Bonn, 19.06.2016.

• “¿Romper con la doxa anestésica? La precariedad y su la visibilización
de en recientes ficciones urbanas (Buenos Aires)”, Vortrag im Rahmen der
semana latina an der Universität Kassel, 06.07.2016.

• “¿Lo etnográfico de la ficción - lo ficcional de la etnografía? – ejemplos
de la ficción urbana (cine y literatura)”, Vortrag im Forschungskolloquium
des Núcleo de Comunicación y Cultura am Instituto de Altos Estudios der
Universidad Nacional San Martín/Buenos Aires, 09.09.2016.

• “El atentado contra Carrero Blanco como lugar de (no-)memoria”, Vortrag
auf der internationalen Tagung Sociétés face à la terreur (de 1960
à nos jours) : discours, mémoire et identité an der Université de Bourgogne/
Dijon, 13.10.2016.

• „Los “años de plomo” en perspectiva transnacional: representaciones culturales de los movimientos revolucionarios y de la represión estatal en
Argentina y España”, Vortrag gehalten auf dem Kolloquium Estudios de
memoria desde una perspectiva transnacional y transatlántica: potenciales
y desafíos metodológicos de una mirada comparativa an der Universität
Innsbruck, 11.11.2016.

• „Das Schillern des Milieubegriffs. Vom Biologischen, Sozialen und Kulturellen
in denMilieuimaginationen der Großstadtliteratur", Vortrag, gehalten
auf Einladung im Forschungskolloquium „Kulturgeschichte des Wissens“
an der Leuphana-Universität Lüneburg, 14.12.2016.

• „Imágenes literarias de la marginalización, exclusión y cohesión. La ficcionalización precaria de un barrio de emergencia entre miserabilismo
ypopulismo: La villa 31. Una novela precaria (Ariel Magnus)”, Vortrag,
gehalten am 18.04.2017 auf den I Jornadas de Estudios en Comunicación
y Cultura, Universidad Nacional de San Martín/Buenos Aires Argentinien.

• „Representaciones culturales de la violencia en el País Vasco”, Vortrag,
gehalten am 19.04.2017 im Rahmen der Diskussionsrunde “El fin de la violencia
en el páis vasco. Memorias y discursos jurídicos del (anti)terrorismo”
(mit Matías Bailone und Gabriel Ignacio Anitua), organisiert von der Asociación
de Abogados de Buenos Aires (AABA), Argentinien.

• „Konflikte um das kollektive Gedächtnis und kulturelle Identitäten: Baskenland
(Nationalismus), Frankreich (résistance) und Argentinien (Erbe der
Diktatur)", Vortrag gehalten am 11.05.2017 im Rahmen der Ringvorlesung
Varianten der Kulturwissenschaften, Universität Kassel.

• „Figurationen der sozialen Ungleichheit in argentinischen Großstadtfiktionen
- transmediale Perspektiven (Film + Literatur)”, Vortrag, gehalten
am 19.05.2017 auf der Tagung des Graduiertenkollegs GEKKO der Universität
Kassel.

• „Das Imaginäre der Nation: literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Nation und Nationalismus”, Vortrag, gehalten am 07.06.2017
im Rahmen der Ringvorlesung Konstruktivismus und Empirie an der Universität
Kassel.

• „Constructions des milieux dans les fictions urbaines d’Amérique latine -
l’exemple ‘marginale’ de Port-au-Prince”, Vortrag, gehalten am 15.06.2017
auf dem IX. DIES ROMANICUS TURICENSIS: (METRO-)POLIS. DIE STADT IN DER ROMANIA an der Universität Zürich.

• „La figura del desaparecido: transnacionalización y representaciones literarias”, Vortrag am 23.11.2017 auf dem IV Congreso Internacional de
Literatura y Cultura Españolas Contemporáneas an der Universidad Nacional
de La Plata (UNLP).

• „Exil und Transkulturalität. Das Ringen um politische und kulturelle
Identität am Beispiel von Alfredo Bauer”, Vortrag am 30.11.2017 auf dem
XVI Congreso de la Asociación Latinoamericana de Estudios Germanísticos
(ALEG): Germanística en Latinoamérica: nuevas orientaciones -
nuevas perspectivas an der Universidad de Buenos Aires.