Ak­tu­el­les De­tail­an­sicht

Zurück
25.08.2021

8891 Un­ter­stüt­zer, 84 Pro­jek­te und fast 1 Mio. Eu­ro: HNA zieht po­si­ti­ve Bi­lanz über die vom Fach­ge­biet Wirt­schafts­in­for­ma­tik ent­wi­ckel­te UNI­KAT-Crowd­fun­ding Platt­form

Die vom „Uni Kassel Transfer“ betriebene Crowdfunding-Plattform der Universität Kassel wurde im
Rahmen eines Forschungsprojektes im Jahr 2014 vom Fachgebiet Wirtschaftsinformatik (Prof.
Dr. Leimeister) konzeptioniert, pilotiert und evaluiert und wird seitdem vom Fachgebiet
Wirtschaftsinformatik wissenschaftlich begleitet. Bis heute zählt die UNIKAT-Crowdfunding-Plattform
8891 Unterstützer, 84 Projekte und fast 1 Mio. Euro Finanzierung durch die Crowd. „Das ist eine
überaus erfolgreiche Bilanz und setzt Maßstäbe“, sagt Prof. Dr. Leimeister. Damals war die
Universität Kassel die erste deutsche Universität, die eine eigene Crowdfunding-Initiative betrieb.
Heute nehmen sich andere Universitäten dieses Erfolgsbeispiel zum Vorbild, um eigene
Crowdfunding-Initiativen zu betreiben.


Anlässlich dieser positiven Zahlen berichtete jetzt die HNA in einem ausführlichen Artikel über die
UNIKAT-Crowdfunding Plattform. In dem Artikel berichtet PD Dr. Ulrich Bretschneider vom
Fachgebiet Wirtschaftsinformatik, der die Projektleitung für die damalige Entwicklung und die
fortlaufende, wissenschaftliche Begleitung der Plattform inne hat, unter anderem über die
Bedeutung von UNIKAT-Crowdfunding sowohl für die Universität Kassel als auch die
Wirtschaftsregion Kassel. Der ausführliche Artikel ist hier abrufbar.