Willkommen im Fachgebiet Historische Bildungsforschung

Historische Bildungsforschung untersucht 1. Erziehungs-, Bildungs- und Sozialisationsprozesse von Individuen und Gruppen vom Kindesalter über die Jugendzeit bis in das Erwachsenenalter hinein, 2. die Herausbildung pädagogischer Institutionen, Organisationen und Berufe, 3. die Entwicklung erziehungswissenschaftlicher Theorien und pädagogischer Ideen und 4. die pädagogischen Praktiken in Familie, Schule sowie in außerschulischen Bereichen. Dabei reflektiert sie die soziokulturellen und politischen Rahmenbedingungen der jeweiligen geschichtlichen Epoche.

In Kassel liegt der Schwerpunkt der Forschung im Bereich der Disziplingeschichte, der Analyse von Bildungsreformprozessen im 19. und 20. Jahrhundert sowie der Geschlechterforschung.

In der Lehre werden Veranstaltungen im Rahmen des erziehungs- und gesellschaftwissenschaftlichen Kernstudiums und im Master Empirische Bildungsforschung zu den Themenbereichen Schulgeschichte, Professionsgeschichte des Lehrberufs, Erziehungsmittel, Reformpädagogik, Biographieforschung, Bildungsreformprozesse in der Moderne, Geschichte von Kindheit und Jugend angeboten.