Jugendreporter*innen Seminar - Alles Fake oder Was?!

Nichts für uns ohne uns!

...ist eine bekannte Forderung der Kinderrechtsbewegung, aber auch der Titel des aktuellen Jugendreporter*innenseminars des Fachgebietes "Didaktik der politischen Bildung", dass in Kooperation mit dem Verein Die Kopiloten e.V. veranstaltet wird. Ziel des Seminars ist es, ein Medienprojekt mit politikdidaktischem Hintergrund für verschiedene Lerngruppen (Grundschule bis Berufsschule) zu entwickeln und in der Schulpraxis durchzuführen. Dabei kann auf langjährige Erfahrungen aus vielen bisherigen Kinder- und Jugendreporter*innenseminaren zurückgegriffen werden.

Zur Projektentwicklung gehört ein Blockwochenende, an dem die Studierenden gemeinsam mit den Dozierenden Kassel verlassen und sich auf dem Mosenberg in Wabern-Falkenberg ganz der Medienpraxis widmen. Ein Wochenende lang werden die technischen Kompetenzen, der Umgang mit I-Pads, Kameras und Schnittprogrammen trainiert sowie Kenntnisse im Bereich von Dramaturgie und Interviewtechniken erworben. So auch dieses Semester vom 25.11-27.11.

Impressionen des Workshopwochenendes

Projektumsetzung und -praxis - Partnerschule gefunden!

Das Jugendreporter*innenseminar wird zum ersten mal mit Schüler*innen einer Berufsschule durchgeführt werden. In der Zeit zwischen Ende Februar und Ende März arbeiten Studierende der Universität Kassel gemeinsam mit Lernende der Max-Eyth-Schule zu dem Oberthema Fake News!

Die Konkretplanungsphase der Unterrichtseinheit ist derzeit voll im Gange! Informationen zur gemeinsamen Abschlussveranstaltung folgen in Kürze.

Planungsarbeit für die Unterrichtspraxis im Projektseminar - In Kooperation zwischen der Universität Kassel und "Die Kopiloten e.V."

Abschlusspräsentation des Medienprojekts - 23. April 2017, 18:00 Uhr, Dock 4 Kassel

Nach dem erfolgreichen Ende der Praxisphase in der Max-Eyth-Schule, präsentieren die Schüler*innen der Klasse 10 MTG_3 nun ihre Projektergebnisse der interessierten Öffentlichkeit.
Bei einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung werden die erarbeiteten Filme und Kurzclips vorgestellt und mit den Anwesenden diskutiert. Stadträtin Helga Weber, der Leiter des Offenen Kanals Kassel sowie Arno Koch, der Direktor der Max-Eyth-Schule, werden an diesem Abend das Grußwort sprechen.

Das Fachgebiet Didaktik der Politischen Bildung sowie der Verein "Die Kopiloten e.V." laden alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei!

Veranstaltung bei Facebook: https://www.facebook.com/events/1164094637032766/

Veranstaltungsankündigung auf der Seite der Universität Kassel:
https://www.uni-kassel.de/uni/universitaet/pressekommunikation/neues-vom-campus/meldung/article/alles-fake-oder-was-projektabschlusspraesentation-im-dock-4.html 

Kontakt bei Rückfragen:

Nicholas Henkel
Nora-Platiel-Straße 1
Raum: 2223
Mail: N.Henkel@uni-kassel.de