Entwicklungspolitik und Postkoloniale Studien

Entwicklungspolitik umfasst nach einer gängigen Definition Maßnahmen, die offiziell die Lebensbedingungen der Menschen in „weniger entwickelten“ Ländern verbessern sollen. Postkoloniale Studien untersuchen die Nachwirkungen des Kolonialismus in Diskursen und Praktiken auch nach seinem formalen Ende. Die Frage nach kolonialen Mustern heutiger Entwicklungspolitik verknüpft beide Aspekte des Fachgebiets miteinander.