Ko­ope­ra­ti­ve Schü­ler­rück­mel­dun­gen bei der Text­über­ar­bei­tung im Deutsch­un­ter­richt der Grund­schu­le (Ko­Text)

Projekttitel:Kooperative Schülerrückmeldungen bei der Textüberarbeitung im Deutschunterricht der Grundschule (KoText)
Abstract:Das Projekt untersucht die Rückmeldungen von Lernenden auf von MitschülerInnen verfasste Texte. Im Kern geht es der Frage nach, inwieweit der Strukturierungsgrad einer Lernumgebung und die Intensität der sozialen Beziehungen innerhalb einer Gruppe von SchülerInnen die Qualität der Rückmeldungen sowie der geschriebenen Texte beeinflussen. Aus insgesamt 357 SchülerInnen (16 Klassen) konnten 44 Gruppen (à 3 Kinder) gebildet werden. Alle Gruppen wurden während der Kooperationsphase videographiert. Als Lernumgebungen werden die Schreibkonferenz und die Textlupe vergleichend untersucht.
Projektleitung:

Prof. Dr. Friederike Heinzel,  heinzel@uni-kassel.de
Prof. Dr. Frank Lipowsky, lipowsky@uni-kassel.de
Prof. Dr. Norbert Kruse, norbert.kruse@uni-kassel.de

Laufzeitabgeschlossen
FinanzierungDeutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Eigenmittel
  1. Reichardt, A. & Kruse, N. (2018). Von Kritikern und Ko-Autoren – Zur Sozialität des Schreibunterrichts oder: Wie Grundschulkinder gemeinsam an/mit ihren Texten arbeiten. In C. Bär & B. Uhl (Hrsg.), Texte schreiben in der Grundschule – Zugänge zur kindlichen Perspektive (S. 181-204). Berlin: Cornelsen.
  2. Eckermann, T. (2017). Kinder und ihre Peers beim kooperativen Lernen. Differenz bearbeiten – Unterschiede herstellen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
  3. Eckermann, T. & Heinzel, F. (2016). Children as Social Actors and Addressees? Reflections on the Constitution of Actors and (Student) Subjects in Elementary School Peer Cultures. In F. Esser, M. Baader, T. Betz & B. Hungerland (Hrsg.), Reconceptualising Agency and Childhood – New perspectives in Childhood Studies (S. 256–270). London: Routledge.
  4. Eckermann, T., Heinzel, F. & Kreher, S. (2016). Das Bild vom Kind als Gegenstand der Kindheits- und Grundschulforschung – Methodologische Überlegungen zu Kindheitsbildern und ihren BeobachterInnen. Zeitschrift für Grundschulforschung (ZfG), 2, 88–101.
  5. Eckermann, T. & Heinzel, F. (2015). Kinder als Akteure und Adressaten? – Praxistheoretische Überlegungen zur Konstitution von Akteuren und (Schüler-) Subjekten. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE), 1, 25-38.
  6. Eckermann, T. (2015). (Un-)Doing Inclusion – Wie Kinder unter ihren Peers „besonders“ werden. In D. Blömer, M. Lichtblau, A.-K. Jüttner, K. Koch, M. Krüger & R. Werning (Hrsg.), Perspektiven auf inklusive Bildung. Gemeinsam anders leben und lernen. Jahrbuch Grundschulforschung. Bd. 18 (S. 273-278). Wiesbaden: Springer VS.
  7. Reichardt, A. (2015). Rechtschreibung im Textraum. Modellierungen zur Schreibkompetenz in der Grundschule. Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik. Bd. 9. Duisburg: Gilles & Francke.
  8. Kruse, N., Ehlich, K., Maubach, B. & Reichardt, A. (Hrsg.) (2014). Unkonventionalität in Lernertexten. Zur Funktion von Divergenz und Mehrdeutigkeit beim Textschreiben. Berlin: Erich Schmidt Verlag.
  9. Kruse, N., Maubach, B. & Reichardt, A. (2014). Konventionelles und Unkonventionelles in Lernertexten von Grundschulkindern – Plädoyer für eine veränderte Bewertungspraxis. In N. Kruse, K. Ehlich, B. Maubach & A. Reichardt (Hrsg.), Unkonventionalität in Lernertexten. Zur Funktion von Divergenz und Mehrdeutigkeit beim Textschreiben (S. 185-217). Berlin: Erich Schmidt Verlag.
  10. Kruse, N. & Reichardt, A. (2014). Kindertexte bewerten. Kriteriengeleitete Rückmeldungen zu Textmerkmalen. Grundschule Deutsch, 11(43), 10-11 (+ Materialteil).
  11. Reichardt, A., Kruse, N. & Lipowsky, F. (2014). Textüberarbeitung mit Schreibkonferenz oder Textlupe – Zum Einfluss der Schreibumgebung auf die Qualität von Schülertexten. Didaktik Deutsch, 19(36), 64-85.
  12. Eckermann, T., Heinzel, F. & Lipowsky, F. (2013). Zur Qualität der Schüler-Schüler-Interaktion beim kooperativen Lernen mit Textlupe und Schreibkonferenz – Welche Strukturierungshilfen sind förderlich? Zeitschrift für Grundschulforschung 6(2), 157-170.
  13. Eckermann, T. & Heinzel, F. (2013). Etablierte und Außenseiter – wie Kinder beim kooperativen Lernen mit Heterogenität umgehen. In J. Budde (Hrsg.), Unscharfe Einsätze: (Re-) Produktion von Heterogenität im schulischen Feld (Studien zur Schul- und Bildungsforschung, Bd. 42) (S. 187-210). Wiesbaden: VS-Verlag.
  14. Heinzel, F., Kruse, N., Lipowsky, F., Eckermann, T., Ludwig, M. & Reichardt, A. (2013). Kooperative Schülerrückmeldungen bei der Textüberarbeitung im Deutschunterricht der Grundschule (KoText). Schulpädagogik heute, 7(4), o. S.
  15. Lipowsky, F., Herrmann, M., Ludwig, M., Eckermann, T., Heinzel, F. & Kruse, N. (2013). Textrevisionen im Grundschulunterricht – Welchen Einfluss haben die Lernumgebungen und die soziale Kohäsion der Gruppe? Unterrichtswissenschaft, (41)1, 38-56.
  16. Reichardt, A., Kruse, N., Heinzel, F., Lipowsky, F., Ludwig, M. & Eckermann, T. (2012). Von Meerjungmännern und Zombiefischen. Den Einfluss von Schülerrückmeldungen untersuchen. Die Grundschulzeitschrift, 258/259(26), 20-23.
  17. Kruse, N., Reichardt, A., Herrmann, M., Heinzel, F. & Lipowsky, F. (2012). Zur Qualität von Kindertexten. Entwicklung eines Bewertungsinstruments in der Grundschule. Didaktik Deutsch, 18(32), 87-110.
  18. Reichardt, A. (2012). Prozess oder Konzept – Welche Schreibstrategien verwenden Schüler? Von der Textanalyse zur Schreibberatung im Unterricht. In P. Hüttis-Graff & C. Jantzen (Hrsg.), Überarbeiten lernen – Überarbeiten als Lernen (S. 111-141). Freiburg: Fillibach.
  19. Herrmann, M. & Ludwig, M. (2011). Übergänge in der Gruppenarbeit – Betrachtung einer Schreibkonferenz aus dem DFG-Projekt KoText. In D. Kuchartz, T. Irion & B. Reinhoffer (Hrsg.), Grundlegende Bildung ohne Brüche. Jahrbuch Grundschulforschung. Bd. 15 (S. 171-174). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  20. Eckermann, T., Herrmann, M., Heinzel, F., Lipowsky, F. & Schoreit, E. (2010). Sind leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler auch beliebter? – Zum Zusammenhang von Peerstatus, Leistung und Selbstkonzept im Deutschunterricht der Grundschule. Zeitschrift für Grundschulforschung, 3(2), 34-46.
  21. Kruse, N. (2010). Überarbeitungskompetenz in der Grundschule entwickeln. Grundschulunterricht Deutsch, 57(3), 4-7.
  22. Reichardt, A. (2010). Textlupe als schriftliche Rückmeldung beim Schreiben. Wie Textrevisionshandlungen in den Schreibprozess integriert werden. Grundschulunterricht Deutsch, 57(3), 21-24.
  23. Reichardt, A. & Ludwig, M. (2010). Textlupe und Schreibkonferenz – Zwei Überarbeitungsmethoden beim Textschreiben. In Grundschulunterricht Deutsch, 57(3), 37-44.
  24. Ludwig, M. & Kruse, N. (2010). Überarbeitungskompetenz erwerben – Lernaufgaben und Lehrarrangements. Grundschulunterricht Deutsch, 57(3), 8-15.