Jakob Roschka (M.A.)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Soziologische Theorie

Standort
Nora-Platiel-Str. 1-5
34109 Kassel
Raum
Nora-Platiel 1, Raum 3116
Sprechstunde

Mittwochs, 14-16 bzw. 16-18 Uhr.
Bitte melden Sie sich für die Sprechstunde vorher per Mail an.


Forschungsinteressen:

  • Soziologische Theorie, insb. Pragmatismus, Praxistheorien, Neomaterialismen
  • Politische Ökologie und Umweltsoziologie
  • (feministische) Wissenschafts- und Technikforschung
  • kritische Verbrauchendenforschung
  • Soziologie der Partizipation und Gestaltung

seit 06/2021 – Promotionsstudium im Fach Soziologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel.

seit 04/2020 – Wissenschaftliche Mitarbeit im Fachgebiet "Soziologische Theorien" sowie Mitglied des Promotionskollegs "Sozio-technische Gestaltungskompetenz in der digitalen Gesellschaft" des Wissenschaftlichen Zentrums für Informationstechnik-Gestaltung an der Universität Kassel

2017–2020 – Studium der Soziologie und Informatik an der Universität Kassel, Abschluss M.A. Soziologie

2017–2018 – Mitarbeit am Institut für Partizipatives Gestalten in Oldenburg

2016–2017 – Ausbildung zum Mediator nach den Standards des Bundesverbands Mediation in Hannover

2013–2017 – Studium der Soziologie, Politik, des Öffentlichen Rechts und der Verwaltungswissenschaften an der Universität Münster, Abschluss B.A. Soziologie/Politik

Ämter/Mitgliedschaften

– Mitglied im Direktorium des Wissenschaftlichen Zentrums für Informationstechnik-Gestaltung an der Universität Kassel (seit 12/2020)
– Mittelbau-Vertreter im Fachbereichsrat des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften an der Universität Kassel (seit 10/2021)

Dissertationsprojekt: "Designing Response-Able Futures – Muster ver/antwortenden Gestaltens intelligenter Energiesysteme" (Arbeitstitel)

Das Dissertationsprojekt widmet sich der Gestaltung intelligenter bzw. sich selbst erhaltender Systeme und fragt nach Mustern ihres antwortenden und verantwortenden Gestaltens. Sie tut dies im kontrastierenden Vergleich zweier Fälle: 1.) Der Gestaltung intelligenter Stromnetze (sog. Smart Grids). Das sind sich durch Informations- und Kommunikationstechnologien selbst steuernde Infrastrukturen, die dadurch natürliche (planetarische, klimatologische), technische und soziale Praktiken koppeln. Und 2.) der Gestaltung sich selbst erhaltender Energiesysteme im Fall der Permakultur-Gestaltung. Die Arbeit fragt dabei danach, wie sich ein verallgemeinertes praxissoziologisches Konzept des Gestaltens (von Zukunft, von Systemen, Infrastrukturen, ...) formulieren lässt. Sie tut dies anhand der Spannungslinien Zukunftsorientierung, Rechtfertigung und Relationalität und argumentiert für einen Begriff des verantwortungsvollen Gestaltens als antwortendes oder antwortfähiges Handeln. Die Fragestellung der Arbeit ist: Wie wird Verantwortung im Gestalten sich selbst erhaltender Energiesysteme hergestellt? Und: Was heißt auf die Zukunft antwortende und für die Zukunft verantwortende Gestaltung solcher Systeme?

Texte:

Lamla, Jörn/Roschka, Jakob (2021): Konsum. In: Endreß, Martin/Rampp, Benjamin (Hg.): Handbuch Politische Soziologie. Baden-Baden: Nomos (im Erscheinen).

Vorträge/Workshops:

Roschka, Jakob: Bürgerschaftliche Partizipation in der Energiewende zwischen Akzeptanzbeschaffung, Selbstermächtigung und kollektiver Gestaltung. Workshoppräsentation. "Energie.Macht.Widerstand – Kritische Perspektiven in der Geographischen Energieforschung", Workshop, organisiert von Sören Becker, Antje Bruns und Matthias Naumann, Klagenfurt, 23.‐25. Juni 2022. (in Vorbereitung)

Roschka, Jakob: “Each World Has its Participation.” – Mapping the Social Worlds of Energy System Design in Germany as Contexts of Participation. Panel presentation. STS Conference Graz, Session: "The context-dependency of conflict and participation issues in the energy transition", Graz, 02.-04.05.2022.

Roschka, Jakob: Methods as In/Formation of Practice, Patterns of Response-Ability in the Case of Agile Software Engineering. Workshop presentation. The Un/Making of Forms, Formographic inquiries into practice, accountability, and infra-critique. International workshop organized by Ingmar Lippert and Susann Wagenknecht, Dresden, 02.-03.09.2021.

Kocksch, Laura/Laser, Stefan/Pittroff, Fabian/Roschka, Jakob/Sørensen, Estrid: Inquiring the digital interstice through a data sprint: Ethnographic research where front and back end meet, Workshop. Materialist Informatics Conference. Kassel, 23.-25.03.2020.