Dipl.-Soz. Eva Koch

Kochen lernen im Wandel. Kochen lernen als Beispiel für informelles Lernen und seine Potentiale für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung

Eva Koch ist Promovendin an der TU-Berlin bei Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer und Prof. Dr. Bernd Overwien. Sie wird seit April 2009 durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.
Die Auswirkungen von Ernährung auf Ökologie, Ökonomie, Soziales und Gesundheit sind im Rahmen nachhaltiger Entwicklung von großer Bedeutung. Für nachhaltige Ernährung ist Ernährungskompetenz, die sich zusammensetzt aus theoretischem Wissen und praktischen Fertigkeiten, unverzichtbar. Die Arbeit möchte aufzeigen, wie eine wichtige Fähigkeit innerhalb der Ernährungskompetenz – nämlich die Speisenzubereitung – über einen informellen Lernprozess erworben wird. Innerhalb dieser Lernprozesse wird nach Anknüpfungsmöglichkeiten für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung gesucht.