Forschung

Soziologie der Entwicklungsländer

Die Forschungen der Soziologie der Entwicklungsländer konzentrieren sich in den letzten Jahren auf

  • die Lebens- und Wirtschaftsweisen von traditionellen Völkern und Gemeinschaften,

  • die sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen von Großprojekten,

  • der Erscheinungsformen der Solidarischen Ökonomie im Süden als auch im Norden.

Gemeinsam ist diesen Forschungslinien, dass die gesellschaftlichen Verhältnisse zur Natur untersucht werden.
Regionaler Schwerpunkt ist Brasilien, insbesondere das Amazonasgebiet, der Cerrado, das zentralbrasilianische Savannengebiet, sowie der Nordosten. Mit diesen Regionen gibt es auch Universitätspartnerschaften.

Mit diesen Regionen gibt es Forschungsverbindungen sowie Dozenten- und Studierendenaustausch.
Aus der Forschungslinie traditionelle Völker und Gemeinschaften hat sich eine interdisziplinäre Forschungsgruppe gebildet, aus der heraus aus unterschiedlichen Fachdisziplinen in verschienen Weltregionen einzelne Forschungen durchgeführt werden.

Forschungsgruppe traditionelle Völker und Gemeinschaften

Aktuell