Forschungsprojekte Empirische Schul- und Unterrichtsforschung

Projekttitel: Entwicklung eines schulfachübergreifenden Instruments zur videobasierten Klassifikation metakognitiv-diskursiver Unterrichtsqualität am Beispiel der Fächer Geschichte, Mathematik, Religion (MeDUQua)
Abstract: Im Zentrum des Projekts steht die Entwicklung eines Kodier- und Ratinginstruments zur Erfassung metakognitiv-diskursiver Unterrichtsqualität: Mit dem Instrument werden neben den in bisherigen Untersuchungen im Vordergrund stehenden metakognitiven Anregungen der Lehrperson auch metakognitive Aktivitäten der Lernenden sowie die diskursive Qualität des Unterrichts erfasst. Das Instrument wird in den Fächern Mathematik, Geschichte und Religion eingesetzt. Mittels Generalisierbarkeits- und Entscheidungsstudien werden Reliabilität, Varianzverteilung und Anzahl der Unterrichtssequenzen ermittelt, die zur zuverlässigen Messung der metakognitiv-diskursiven Unterrichtsqualität erforderlich sind.
Projektleitung: Prof. Dr. Frank Lipowsky, lipowsky@uni-kassel.de
Prof. Dr. E. Cohors-Fresenborg, Universität Osnabrück
Dr. Anna Katharina Praetorius, DIPF, Frankfurt
Dr. Edyta Nowinska, Universität Osnabrück
Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, Universität Osnabrück
Prof. Dr. Meik Zülsdorf-Kersting, Universität Oldenburg
Laufzeit: März 2015-Februar 2017
Förderinstitution: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Publikationen: Nowinska, E., Praetorius, A.-K., Zülsdorf-Kersting, M., Lipowsky, F. & Cohors-Fresenborg, E. (2017). Metakognitiv-diskursive Unterrichtsqualität - vergleichbar erfassbar in Mathematik und Geschichte? Vortrag eingereicht für die GEBF, 2017.