Sexuelle Gewalt in der evangelischen Kirche

Sexuelle Gewalt durch einen Gemeindepfarrer in der Gemeinde Fuldatal-Ihringshausen in den 1980er Jahren: Hintergründe, Entstehungsbedingungen, Schlussfolgerungen

Projektleitung: Prof. Dr. Mechthild Bereswill, Fachgebiet Soziologie sozialer Differenzierung und Soziokultur, Prof. Dr. Theresia Höynck, Fachgebiet Recht der Kindheit und der Jugend, Universität Kassel,

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Fanny Petermann und Stella Schwarz.

Laufzeit: 01.11.2023 bis 31.10.2025

Das Erkenntnisinteresse des Forschungsvorhabens richtet sich auf täterschützende Strukturen und Mechanismen mit Bezug zu systemischen Dimensionen sexueller Gewalt. Untersuchungsleitend sind Fragen nach Akteur:innen und Machtverhältnissen, Handlungsformen und Ritualen sowie theologisch-pädagogischen Fachdiskursen und Wissenskulturen.

Das interdisziplinär ausgerichtete Forschungsprojekt arbeitet mit Methoden der qualitativen Sozialforschung. Es werden einerseits Interviews mit Betroffenen und anderen Zeitzeug:innen erhoben und ausgewertet. Andererseits werden Dokumentenanalysen durchgeführt.

Das Projekt wird gefördert durch die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW).