Über uns

Gre­mi­en der Gra­du­ier­ten­aka­de­mie

Die Graduiertenakademie der Universität Kassel unterstützt die Promovierenden und Postdoktorand:innen in ihrer wissenschaftlichen Qualifikationsphase. Sie koordiniert die überfachliche Weiterqualifizierung und bietet ein Forum für die Interessen und Belange der Nachwuchsförderung. Sie setzt sich für eine positive und förderliche Promotionskultur und Promotionsumgebung an der Universität Kassel ein. Ihre Angebote stehen allen Wissenschaftler:innen und Künstler:innen in der Qualifizierungsphase an der Universität Kassel offen.

Die Graduiertenakademie ist eine zentrale Einrichtung der Universität Kassel. Die Organe der Graduiertenakademie sind Rat und Vorstand.

Die Geschäftsstelle der Graduiertenakademie arbeitet eng mit der zentralen Promotionsgeschäftsstelle der Promotionsausschüsse zusammen.

Der Vorstand besteht aus insgesamt fünf stimmberechtigten Mitgliedern:

  • einer:einem Vizepräsident:in;
  • zwei professoralen Vertreter:innen, die dem Rat der Graduiertenakademie angehören;
  • zwei Sprecher:innen des wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Nachwuchses, die dem Rat der Graduiertenakademie angehören.

Die:der Geschäftsführer:in der Graduiertenakademie nimmt an den Sitzungen des Vorstandes mit beratender Stimme teil.

Dem Rat der Graduiertenakademie gehört je Fachbereich bzw. je fachbereichsübergreifendem Graduiertenzentrum eine:n professorale:n Vertreter:in an, der bzw. die vom jeweiligen Dekanat entsandt wird. Üblicherweise ist dies der oder die Nachwuchsbeauftragte.

Weiterhin entsendet jedes Dekanat und jedes Graduiertenzentrum durch seine jeweilige Leitung eine:n Sprecher:in des wissenschaftlichen Nachwuchses. In gleicher Weise entsendet das Zentrum für Lehrerbildung sowie das Graduiertenzentrum Umwelt eine:n Nachwuchsbeauftragte und eine:n Sprecher:in des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Struk­tu­rel­le Zu­sam­men­set­zung der Gra­du­ier­ten­aka­de­mie