Wie ist das Studium auf­ge­baut?

Ein Studiengang besteht aus Modulen, die in der Prüfungsordnung festgelegt und im Modulhandbuch näher beschrieben sind. Inhaltlich und zeitlich macht es Sinn, diese Module in einer bestimmten Reihenfolge zu studieren. Für jeden Studiengang gibt es einen Musterstudienverlaufsplan, der Ihnen eine idealtypischen Verlauf zeigt. Wenn Sie so studieren, können Sie das Studium in der Regelstudienzeit absolvieren. Nicht immer ist dies möglich, daher kann es zu individuellen Abweichungen von dem vorgeschlagenen Ablauf kommen.

Bei der Planung sollten Sie beachten, dass nicht jedes Modul im Winter- und Sommersemester angeboten wird und dass einige Module zwingend aufeinander aufbauen oder sonstige Teilnahmevoraussetzungen beinhalten. Die Studienfachberatung unterstützt bei der individuellen Gestaltung Ihres Studiums.

Stu­di­en­auf­bau

Durch Kombination von Pflicht- und Wahlpflichtmodulen muss zum Abschluss des Bachelorstudiums die Gesamtzahl von 180 Credits erworben werden. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Durch individuelle Auswahl der Wahlmodule kann die Anzahl der Credits pro Semester variieren.

Im Bachelorstudium Physik erhalten Sie ein breites Grundlagenwissen über die zentralen Phänomene und mathematischen Modelle aus allen Bereichen der Physik. Nur mit dieser soliden Basis können Sie in der modernen Forschung arbeiten. Erst im Master beginnen Sie, sich zu spezialisieren und erhalten viele Freiheiten bei der Themenwahl.

Im Pflichtteil erhalten Sie vertiefte Kenntnisse in der Mechanik, Elektro- und Thermodynamik, Kern- und Teilchenphysik, Atom-, Molekül- und Festkörperphysik, Quantenmenchanik sowie Grundlagen der mathematischen Methoden und der Allgemeinen Chemie.

Zur Vertiefung oder individuellen Spezialisierung können Sie sich aus einer großen Anzahl Wahlpflichtmodule Ihren persönlichen Stundenplan zusammenstellen. 

In einem optionalen sechswöchigen Berufsraktikum ist es möglich, sich über mögliche Berufsfelder orientieren, mit einem Auslandsaufenthalt können Sie sich auf das Arbeiten in internationalen Forschungsverbünden vorbereiten.

Mus­ter­stu­di­en­plan

Zum Vergrößern bitte anklicken

Studierende erzählen