Aktuelles

25.11.2019 10:39

"Künstliche Intelligenz hat ein Gender-Problem" - ZDF-Artikel zur KI & WIR* Convention in Magdeburg

Mit Statement von Claude Draude zur Problematik von Datensätzen und der Notwendigkeit einer Sensibilisierung für Inhalt und Auswahl.

Datensätze mit diskriminierendem Inhalt könnten sogar Probleme wiederaufleben lassen, die schon überwunden wurden, meint auch Claude Draude, Leiterin der Gruppe Gender/Diversity in Informatics Systems an der Universität Kassel. Sie fordert eine stärkere Sensibilisierung für Inhalt und Auswahl von Datensätzen. Dabei sollten Forscher ihrer Meinung nach hinterfragen, inwieweit ihre Daten weltweit gültig sind.

Das Statement von Claude Draude ist im Rahmen der 1. Convention zu Künstlicher Intelligenz & Gender am vergangenen Wochenende, dem 22. - 24. November 2019 in Magdeburg entstanden. Anna Berchtenbreiter berichtet im ZDF von der KI & WIR* Convention, der vollständige Artikel "Künstliche Intelligenz hat ein Gender-Problem" kann auf der Website des ZDF eingesehen werden.