Ak­tu­el­le Mel­dun­gen

2021-10-12 SchlüsSL-Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner ge­sucht

Wir suchen Kooperationspartner für ein fächerübergreifendes Service Learning-Seminar, das außeruniversitäres studentisches Engagement mit dem Erwerb von Schlüsselkompetenzen (Kommunikation, Teamfähigkeit, Projektmanagement usw.) verbindet.

Mehr Informationen und Bewerbungsformular für Einrichtungen

 

2021-09-22 Ver­öf­fent­li­chung der Ju­bi­lä­ums­bro­schü­re "10 Jah­re Ser­vice Learning an der Uni­ver­si­tät Kas­sel"

Seit 2011 fördert die Universität Kassl gezielt Projektseminare, in denen fachliche Lehre mit gesellschaftlichem Engagement verknüpft wird. Sie tut dies so erfolgreich, dass sie mit über 30 Lehrveranstaltungen pro Semester die führende Hochschule Deutschlands im fachintegrierten Service Learning geworden ist.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums hat die Koordinationsstelle für Service Learning und gesellschaftliches Engagement eine Jubiläumsbroschüre veröffentlicht, in der beispielhafte Service Learning-Seminare asu den vergangenen zehn Jahren präsentiert werden und die Gelingensfaktoren beleuchtet werden, die für die erfolgreiche Entwicklung verantwortlich waren.

"10 Jahre Service Learning an der Universität Kassel. Jubiläumsbroschüre mit 17 beispielhaften Lehrveranstaltungen"

2021-09-07 Kas­sels Ers­te Di­gi­ta­le En­ga­ge­ment­bör­se am 18.09.2021

Am Samstag, 18. September, startet in Kassel die erste digitale Engagementbörse für Ehrenamtliche und solche, die es werden wollen. Von 13 bis 17 Uhr können Interessierte herausfinden, welches Engagement am besten zu ihnen passt: 24 Organisationen stellen sich auf dem digitalen Marktplatz mit ihren Engagementangeboten vor – darunter auch die studentischen Initiativen allerleih e.V., foodsharing e.V., Infinity Kassel e.V. und Students for Future!

Zusätzlich gibt es Workshops zu Themen wie „Mein Weg ins Engagement“, „Versicherungsschutz“ oder „Selbstfürsorge“ sowie eine Gesprächsrunde mit Bischöfin Beate Hofmann und Bürgermeisterin Ilona Friedrich zum Thema „Weiterdenken nach Corona“ zur Zukunft des Engagements. 

Organisiert wird die Veranstaltung vom Kasseler Freiwilligenzentrum, der Stadt Kassel, UniKasselTransfer/Bereich Service Learning, der Fachstelle Engagementförderung der EKKW und der Bürgerstiftung.

Link: www.engagementboerse-kassel.de

2021-08-27 Neue Vi­de­os zum Ser­vice Learning-Pro­jekt "Kin­­der­a­ka­­de­­mie: Welt­­­re­­li­gi­o­­nen im Di­a­­log"

Die "Kinderakademie: Weltreligionen im Dialog" ist ein Service Learning-Projekt des Fachbereichs 02, Geistes- und Kulturwissenschaften, Fachgebiet Religionspädagogik. Seit Januar 2019 wurde die Kinderakademie bereits dreimal erfolgreich durchgeführt, geleitet durch Katharina Gaida und finanziell gefördert durch Service-Learning-Mittel über UniKasselTransfer.

Die "Kinderakademie: Weltreligionen im Dialog" ist ein Bildungs- und Ferienprogramm für Kinder im Alter von 8-12 Jahren;  gleichzeitig erhalten Lehramts-Studierende und Studierende mit Interesse an pädagogischer Arbeit die Möglichkeit, Workshops für die Kinderakademie zu gestalten und so praktische pädagogische Erfahrungen zu sammeln. Dabei werden sie in einer flankierenden Lehrveranstaltung begleitet.

Im neu gestalteten Webauftritt des Projekts sind u.a. zwei neue Videos zu sehen, mit Eindrücken aus den Durchgängen im Januar und August 2019.

Link: www.uni-kassel.de/go/kinderakademie-weltreligionen

 

 

2021-07-28 | Ju­bi­lä­um 10 Jah­re Ser­vice Learning

Am 22. September 2021 feiern wir 10 Jahre Strategische Förderung von Service Learning an der Universität Kassel mit einem Sektempfang am CampusGarten. Mehr

2021-04-29 | En­ga­ge­ment­wo­che im Som­mer­se­mes­ter 2021

Die Koordinationsstelle für Service Learning und gesellschaftliches Engagement veranstaltete vom 27.04. bis 29.04.2021 eine Engagementwoche, in der 16 studentische Initiativen ihre Aktivitäten vorstellten und mit interessierten Studierenden ins Gespräch kamen.

Die Engagementwoche fand online über Zoom statt.

Programm zum Nachlesen unter www.uni-kassel.de/go/engagement-woche

 

2020-12-03 | En­ga­ge­ment an­läss­lich der Co­ro­na-Kri­se

Angehörige der Universität Kassel engagieren sich seit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 auf vielfältige Weise, um die Corona-Folgen abzumildern. Im Mittelpunkt stehen dabei Projekte, für die eine spezielle fachliche Expertise erforderlich ist, über die die Universität Kassel verfügt.

Viele Projekte wie die Homeschooling-Unterstützung über das Referat für Schulpraktische Studien der Universität Kassel laufen seit Frühjahr 2020 kontinuierlich; die ehrenamtlich von Psychologie-Studierenden betreute Corona-Beratungs-Hotline wird im Dezember 2020 wieder neu aufgelegt, um auf den erneut wachsenden Bedarf zu reagieren.

Initiiert und begleitet von Prof. Dr. Heidi Möller (Institut für Psychologie) haben seit Ende März rund 20 Studierende der Psychologie eine Corona-Beratungs-Hotline für Bürger*innen angeboten. Das Angebot richtete sich an Menschen, die durch die Corona-Pandemie verunsichert waren, Zukunftsängste hatten, unter Einsamkeit litten oder Hilfe benötigten. Das Projekt wurde in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt von Stadt und Landkreis Kassel sowie mit dem Sozialdezernat der Stadt Kassel entwickelt und wurde stark nachgefragt. Das Telefon war täglich von 10 bis 18 Uhr besetzt. Am 22. Mai wurde das Projekt aufgrund der abnehmenden Nachfrage zunächst abgeschlossen.

Mit einem Start zum 07.12.2020 wird die ehrenamtliche Beratung durch Kasseler Psychologie-Studierende fortgesetzt, dieses Mal begleitet durch Professor Dr. Cord Benecke, Dr. Jana Volkert und Birgit Köhler vom Institut für Psychologie der Universität Kassel.

Die Corona-Beratungs-Hotline wird im Dezember 2020 zu folgenden Zeiten erreichbar sein: Montag und Freitag von 10 bis 14 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 16 bis 20 Uhr. Bei steigendem Bedarf kann das Angebot entsprechend erweitert werden. Das Angebot ist eingebettet in die Psychotherapeutische Hochschulambulanz des Instituts für Psychologie.

Telefonnummer der Corona-Beratungs-Hotline: 0561-804-2882.

Mehr Informationen zur Corona-Beratungs-Hotline auf der Webseite des Instituts für Psychologie:

http://www.uni-kassel.de/fb01/institute/psychologie/psychotherapeutische-hochschulambulanz/ambulanz/corona-beratungs-hotline.html

 

Lehramtsstudierende der Universität Kassel bieten Schüler*innen kostenlose Unterstützung beim Home-Schooling an. Die Begleitung kann persönlich in 1:1-Kontakt oder auch online in Kleingruppen stattfinden.

Den Studierenden wird dies als Schulpraktikum angerechnet.

Pressemitteilung zur Kassel Corona School

Eine unkomplizierte Möglichkeit für Studierende, sich ehrenamtlich zu engagieren, bietet die Plattform www.corona-school.de, die im Rahmen des Ideen-versus-Virus-Hackerton der Bundesregierung entwickelt wurde.

Auf der Plattform können sich Studierende eintragen, die ehrenamtlich Schüler*innen im Home-Schooling betreuen möchten. Im Gegensatz zur Kassel Corona School können sich hier Studierende aller Fachrichtungen beteiligen. Eine Anrechnung für das Studium ist nicht möglich.

In einem bundesweiten Projekt stellen Freiwillige ihre 3D-Drucker, Materialien und Arbeitskraft zur Verfügung, um Behelfs-Gesichtsschilde herzustellen, die Mitarbeitende an Kliniken und anderen medizinischen Einrichtungen vor Covid19-Viren schützen sollen. Auch etliche Studierende der Kunsthochschule beteiligen sich an der Anfertigung. Koordiniert wird der logistische Prozess in Kassel von der Do-it-Yourself-Werkstatt "Hammertime" im Kulturbahnhof.