Ab­ge­schlos­se­ne uni­ver­si­täts­in­ter­ne Pro­jek­te

Das Projekt widmet sich der Arbeits- und Studiensituation von Personen an der Universität Kassel, die sich jenseits der zweigeschlechtlichen Ordnung positionieren. Ziel des Vorhabens ist es, den aktuellen Überlegungen und Forderungen zum ‚dritten Geschlechtseintrag‘ gerecht zu werden und das Diskriminierungspotential an der Universität Kassel abzubauen. Dabei verfolgte das Projekt das Ziel a) eine kritische Diskussion zum 'dritten Geschlechtseintrag' innerhalb der Universität Kassel voran zu treiben; b) das Diskriminierungspotential an der Universität Kassel zu erfassen; c) und notwendige strukturelle und technische Veränderungen ausgehend vom 'dritten Geschlechtseintrag' anzudenken.

ZFF-Kooperationsprojekt der Kunsthochschule Kassel (Prof. Dr. Johanna Schaffer) und der Universität Kassel (Prof. Dr. Elisabeth Tuider, Dr. Pinar Tuzcu)

ZFF-Kooperationsprojekt der Kunsthochschule Kassel (Prof. Dr. Johanna Schaffer) und der Universität Kassel (Prof. Dr. Elisabeth Tuider)

Das Projekt widmet sich am ausgewählten Gegenstandsbereich eines Fachbereichs der Universität Kassel der gleichstellungspolitischen Frage, warum trotz gleichstellungspolitischer Maßnahmen auf den verschiedenen universitären Ebenen Frauen in der Promotionsphase 'verloren gehen' ("leaky pipeline") und welche Maßnahmen getroffen werden müssten, um dem Schwinden von Frauen in der Pomotionsphase entgegen zu wirken.

Projekt aus HSP-Mitteln des FB 05 Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel (Prof. Dr. Stocké, Prof. Dr. Elisabeth Tuider, Dr. Thomas Zimmermann)

Laufzeit: 09-10/2013

Projekt aus HSP-Mitteln des FB 05 Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel (Prof. Dr. Christine Pflüger (FG Geschichte), Prof. Dr. Helen Schwenken (FG Politikwissenschaften), Prof. Dr. Elisabeth Tuider (FG Soziologie))