Herz­lich will­kom­men

Die Aufgabe des Instituts für Berufsbildung (IBB) ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Fragestellungen in den Themenfeldern Arbeit, Beruf, berufliche Bildung und lebensbegleitendem beruflichen Lernen vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Transformationsprozesse.

Die Mitglieder des IBB beschäftigen sich mit beruflicher Bildung – von der Berufsorientierung über die Berufsvorbereitung und Berufsausbildung bis hin zur beruflichen Weiterbildung und Unternehmens­gründung.

Am Institut werden Lehrkräfte für den schulischen und außerschulischen Bildungsbereich in den beruf­lichen Fachrichtungen Wirtschaft, Metall- und Elektrotechnik sowie Gesundheit ausgebildet. Ferner qualifiziert das IBB Lehrkräfte für das Fach Arbeitslehre an allgemeinbildenden Schulen und vermittelt Kompetenzen für die betriebliche Personalentwicklung sowie für unternehmerisches Denken und Handeln.

Die Fach­ge­bie­te des IBB

Ar­beits­leh­re

Prof. Dr. Ralf Kiran Schulz

Arbeitslehre: Weiter

Be­rufs­päd­ago­gik mit Schwer­punkt Tech­nik­di­dak­tik

Be­rufs- und Wirt­schafts­päd­ago­gik

Prof i.V. Dr. Alexandra Brutzer
Prof. Dr. Ute Clement

Berufs- und Wirtschaftspädagogik: Weiter

Wirt­schafts­päd­ago­gik mit Schwer­punkt Be­ruf­li­ches Leh­ren und Ler­nen