Zertifikatsprogramm Biodiversität in Agrarlandschaften

Studierende der Masterstudiengänge Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung (Vertiefung Umweltplanung und Landschaftsmanagement, FB06), Biologie (Schwerpunkt Biodiversität und Evolutionsbiologie, FB10) und Ökologische Landwirtschaft (FB11) können an diesem Zertifikatsstudium teilnehmen.

Der dramatische Verlust der Artenvielfalt und der genetischen Biodiversität in Agrarlandschaften führt zu einem Bedarf an entsprechend qualifizierten Personen aus Biologie, Landwirtschaft und Landschaftsplanung. Bundesweit werden vermehrt Stellen in staatlichen Einrichtungen und Nichtregierungsorganisationen für den Bereich Management und Beratung zu Biodiversität an der Schnittstelle von Landwirtschaft und Naturschutz ausgeschrieben. Absolvent:innen des Zertifikatstudiums erwerben das hierzu nötige Wissen im landwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Bereich sowie Beratungskompetenz.

    Besonderer Studienverlauf

    Das Zertifikat umfasst fünf Module mit insgesamt 30 Credits. Das Zertifikatsstudium beginnt jeweils im Sommersemester und erstreckt sich über zwei Semester. Die notwendigen Module werden innerhalb des eigenen Masterstudiengangs im Wahlpflicht- oder Wahlbereich über zwei Semester erbracht und nach Möglichkeit anerkannt. Je nach Erststudiengang und aktuellem Masterstudiengang sind unterschiedliche Fachmodule im Bereich Agrarwissenschaften oder Naturschutz zu wählen (siehe hierzu die entsprechenden Unterseiten). Die beiden Veranstaltungen im Bereich Kommunikation und Methodik müssen von allen Studierenden belegt werden. Die Anerkennung einzelner weiterer Module mit Naturschutzbezug für das Zertifikat kann im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften beantragt werden und wird dort geprüft.

      (öffnet Vergrößerung des Bildes)

      Das Zertifikat kann i.d.R. vollständig im Wahlpflichtbereich absolviert werden. Folgende Module stehen zur Auswahl:

       

      Naturschutz Grundlagenmodule:

      FB06.039 Ökologische Grundlagen der Umweltplanung (3+3 ECTS, FB6, SS & WS) (aus dem Bachelor LA&LP)

      FB06.040 Landschaftsentwicklung/Landschaftsplanung, Teilmodul Landschaftsplanung (3 ECTS, FB6, WS) (aus dem Bachelor LALP)

      FB06.105 Vertiefung Naturschutzrecht (3 ECTS, FB6, SS)

      Botanik: Artenkenntnis (6 ECTS, FB10, SS alle 2 Jahre)

      Große botanische Exkursion (6 ECTS, FB10, SS alle 2 Jahre)

      L30 Vegetation und Standort (6 ECTS, FB11, WS)


      Naturschutz Aufbaumodule

      FB06.076 Vertiefung Methodenkompetenz in Umweltplanung und Landschaftsmanagement (6 ECTS, FB6, WS)

      FB06.097 Vertiefung Landschaftsentwicklung/Landschaftsplanung (6 ECTS, FB6, WS)

      FB06.069 Vertiefung Landschaftsökologie (6 ECTS, FB6, SS)

      Forschungsmodul Botanik (12 ECTS, FB10, WS Blockkurs)

      Arbeitsgemeinschaft Pilze (6 ECTS, FB10, SS & WS)

      L76 Nachhaltigkeitswissenschaft (& ECTS, FB11, SS)


      Agrarwissenschaften Aufbaumodule:

      L27 Ökologie und Multifunktionalität des Grünlandes (6 ECTS, FB11, WS)

      L31 Spezielle Aspekte der Ökologischen Landwirtschaft (6 ECTS, FB11, WS)

      L54 Erhaltungszucht und Biodiversitätsmanagement bei landwirtschaftlichen Nutztieren (6 ECTS, FB11, SS)

      I14M GIS and remote sensing (6 ECTS, FB11, WS)

      P05 Ecology and agroecosystems (6 ECTS, FB11, SS)

      P13 Agrobiodiversity and plant genetic resources in the tropics (6 ECTS, FB11, WS)

      Agrarmanagement und Biodiversität (6 ECTS, BfN (extern), Blockkurs)


      Biodiversitätsberatung/Kommunikation:

      FB 06.040 Landschaftsentwicklung/Landschaftsplanung, Teilmodul Landschaftsentwicklung (3 ECTS, FB6, WS) (aus dem Bachelor LALP)

      L06 Teilmodul Praxiswissen Biodiversitätsberatung und Beratungsmethodik (1,5+1,5 ECTS, FB11, SS & WS)

      Das Zertifikat kann von Studierenden im Schwerpunkt Biodiversität und Evolutionsbiologie gewählt und i.d.R. vollständig im Wahlpflichtbereich absolviert werden. Folgende Module stehen zur Auswahl:

       

      Agrarwissenschaften Grundlagenmodule (aus dem Bachelor ÖL):

      G11 Ökologische Landbausysteme (6 ECTS, FB11, SS)

      G13 Tierhaltung, Tiergesundheit (6 ECTS, FB11, SS)

      G19 Spezieller Pflanzenbau, Grünland (6 ECTS, FB11, SS)

      G15 Betriebswirtschaft (6 ECTS, FB11, WS)


      Agrarwissenschaften Aufbaumodule:

      L27 Ökologie und Multifunktionalität des Grünlandes (6 ECTS, FB11, WS)

      L31 Spezielle Aspekte der Ökologischen Landwirtschaft (6 ECTS, FB11, WS)

      L54 Erhaltungszucht und Biodiversitätsmanagement bei landwirtschaftlichen Nutztieren (6 ECTS, FB11, SS)

      I14M GIS and remote sensing (6 ECTS, FB11, WS)

      P05 Ecology and agroecosystems (6 ECTS, FB11, SS)

      P13 Agrobiodiversity and plant genetic resources in the tropics (6 ECTS, FB11, WS)

      Agrarmanagement und Biodiversität (6 ECTS, BfN (extern), Blockkurs)


      Naturschutz Aufbaumodule

      FB06.076 Vertiefung Methodenkompetenz in Umweltplanung und Landschaftsmanagement (6 ECTS, FB6, WS)

      FB06.097 Vertiefung Landschaftsentwicklung/Landschaftsplanung (6 ECTS, FB6, WS)

      FB06.069 Vertiefung Landschaftsökologie (6 ECTS, FB6, SS)

      Forschungsmodul Botanik (12 ECTS, FB10, WS Blockkurs)

      Arbeitsgemeinschaft Pilze (6 ECTS, FB10, SS & WS)

      L76 Nachhaltigkeitswissenschaft (6 ECTS, FB11, SS)


      Biodiversitätsberatung/Kommunikation:

      FB 06.040 Landschaftsplanung/Landschaftsentwicklung, Teilmodul Landschaftsentwicklung (3 ECTS, FB6, WS) (aus dem Bachelor LALP)

      L06 Teilmodul Praxiswissen Biodiversitätsberatung und Beratungsmethodik (1,5+1,5 ECTS, FB11, SS & WS)

      Das Zertifikat kann von Studierenden mit Vertiefung Umweltplanung und Landschaftsmanagement (ULM) gewählt werden. Je nach Erststudium und Modulwahl werden etwa 18 Credits des Zertifikatsprogramms als Teil des Masterstudiums anerkannt. Folgende Module stehen zur Auswahl:

       

      Agrarwissenschaften Grundlagenmodule (aus dem Bachelor ÖL):

      G11 Ökologische Landbausysteme (6ECTS, FB11, SS)

      G13 Tierhaltung, Tiergesundheit (6ECTS, FB11, SS)

      G19 Spezieller Pflanzenbau, Grünland (6ECTS, FB11, SS)

      G15 Betriebswirtschaft (6ECTS, FB11, WS)


      Agrarwissenschaften Aufbaumodule:

      L27 Ökologie und Multifunktionalität des Grünlandes (6 ECTS, FB11, WS)

      L31 Spezielle Aspekte der Ökologischen Landwirtschaft (6 ECTS, FB11, WS)

      L54 Erhaltungszucht und Biodiversitätsmanagement bei landwirtschaftlichen Nutztieren (6 ECTS, FB11, SS)

      I14M GIS and remote sensing (6 ECTS, FB11, WS)

      P05 Ecology and agroecosystems (6 ECTS, FB11, SS)

      P13 Agrobiodiversity and plant genetic resources in the tropics (6 ECTS, FB11, WS)

      Agrarmanagement und Biodiversität (6 ECTS, BfN (extern), Blockkurs)


      Naturschutz Aufbaumodule

      FB06.076 Vertiefung Methodenkompetenz in Umweltplanung und Landschaftsmanagement (6 ECTS, FB6, WS)

      FB06.097 Vertiefung Landschaftsentwicklung/Landschaftsplanung (6 ECTS, FB6, WS)

      FB06.069 Vertiefung Landschaftsökologie (6 ECTS, FB6, SS)

      Forschungsmodul Botanik (12 ECTS, FB10, WS Blockkurs)

      Arbeitsgemeinschaft Pilze (6 ECTS, FB10, SS & WS)

      Nachhaltigkeitswissenschaft (6 ECTS, FB11, SS)


      Biodiversitätsberatung/Kommunikation:

      FB 06.040 Landschaftsplanung/Landschaftsentwicklung, Teilmodul Landschaftsentwicklung (3 ECTS, FB6, WS) (aus dem Bachelor LALP)

      L06 Teilmodul Praxiswissen Biodiversitätsberatung und Beratungsmethodik (1,5+1,5 ECTS, FB11, SS & WS)

      Ansprechpersonen für Studierende

      Anmeldung

      Das ausgefüllte und unterschriebene Formular ist mit einer Kopie des Bachelorzeugnisses und einem Motivationsschreiben bis zum 31. Dezember eines jeden Jahres für einen Beginn im folgenden Sommersemester beim Studiensekretariat FB11, Steinstraße 19, 37213 Witzenhausen, studsek@wiz.uni-kassel.de, einzureichen.

      Das Motivationsschreiben (max. 1-2 Seiten) soll beinhalten:

      • Bisheriger persönlicher Bezug zum Zertifikatsthema
      • Bezug in den bisherigen Studienleistungen zum Zertifikatsthema
      • Angestrebter beruflicher Werdegang zum Zertifikatsthema
      • Hinweise zum angestrebten persönlichen Ablauf des Zertifikatsstudiums