Green­Grass

BMBF-Ver­bund­pro­jekt „Green­Grass - In­no­va­ti­ve Nut­zung des Grün­lands für ei­ne nach­hal­ti­ge In­ten­si­vie­rung der Land­wirt­schaft im Land­schafts­maß­sta­b“ Ge­för­dert im Rah­men der BMBF-Richt­li­nie „Agrar­sys­te­me der Zu­kunf­t“

Pro­jekt­lauf­zeit

März 2019 bis Februar 2024

Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on

Prof. Dr. Johannes Isselstein und Dr. Juliane Horn
Georg-August-Universität Göttingen
Department für Nutzpflanzenwissenschaften
Abteilung Graslandwissenschaft
Von-Siebold-Str. 8
37075 Göttingen
Telefon:  +49 551 3922251
E-Mail: juliane.horn@uni-goettingen.de

Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner

Universität Göttingen (Abteilung Graslandwissenschaft)
Universität Köln (Fernerkundung)
Humboldt-Universität zu Berlin (Agrarpolitik, Fernerkundung)
Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (Umweltökonomie)
Universität Hohenheim (landwirtschaftliche Betriebswirtschaftslehre)
Universität Gießen (Abteilung Tierökologie)
Unternehmen Texas Trading und Horizont Group GmbH
Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V.

Zu­sam­men­fas­sung

Kuh auf WeideBild: ©Shutterstock / Steve Photography

Die steigende Nachfrage nach Rindfleisch und Milcherzeugnissen in Deutschland trägt zum Trend der Intensivierung der Tierhaltung bei. Die Weidehaltung wird zunehmend durch eine Stallhaltung und eine Fütterung mit Silage und Kraftfutter ersetzt. Neben einem hohen Ertrag hat eine intensive Tierhaltung allerdings auch negative Auswirkungen auf das Klima und Biodiversität. Die Weidehaltung dagegen fördert die Biodiversität und ihre Ökosystemleistungen. Das Ziel des GreenGrass Projektes ist, Kühe zurück auf die Weide zu bringen. Dafür wird eine Technologie des virtuellen Zäunens entwickelt, die eine nachhaltige und effiziente Nutzung des Grünlands als Weide ermöglicht. Um die Beweidung für die Landwirte wieder attraktiv zu machen, braucht es die Unterstützung seitens der Konsumenten, in Form der Nachfrage und der Bereitschaft, ein Preispremium für biodiversitätsstärkende Tierprodukte aus innovativen Weidesystemen zu zahlen. Eine überzeugende gezielte Kommunikation der Vorteile von diesen Produkten ist für die Kaufmotivation essenziell wichtig.

Die Universität Kassel ist für den Projektteil zuständig, der einen Aufbau einer Verbraucherakzeptanz und einer besonderen Wertschätzung für hochwertige Tierprodukte aus innovativen Weidesystemen anstrebt. Um dieses Ziel zu erreichen, werden bestehende Kommunikationsmaterialien gesammelt, analysiert und als eine Vorlage für die Entwicklung neuer zielgerechter Kommunikationsmaterialien in unterschiedlichen Darstellungsformen verwendet. Als Nächstes werden die neu gestalteten Medien mittels der Methode des Lauten Denkens getestet, um eine weitere Optimierung zu ermöglichen. Ein neues Kennzeichensystem zur Differenzierung der GreenGrass-Produkte wird konzipiert und in Fokus-Gruppen diskutiert. Die Ergebnisse der qualitativen Forschung dienen als Grundlage zur Ermittlung der Zahlungsbereitschaften der Konsumenten für GreenGrass-Produkte mithilfe von In-Store-Befragungen mit Choice Experimenten. Die Experimentergebnisse werden im Anschluss mithilfe von Preistests der ausgewählten GreenGrass-Produkte im Lebensmittelhandel getestet. Der Fokus wird auf die Einschätzung der Wirksamkeit der Kommunikationsmaterialien auf die Nachfrage nach GreenGrass-Produkten gelegt. Die Ergebnisse der Studie sollen die Frage beantworten, ob die Kosten, die bei den Landwirten durch die Nutzung der innovativen Weidesysteme zur Biodiversitätserhaltung entstehen, durch höhere Preise für GreenGrass-Produkte gedeckt werden können.

Pu­bli­ka­tio­nen

  • Stampa, E. und Zander, K. (2022): Backing biodiversity? German consumers’ views on a multi-level biodiversity-labeling scheme for beef from grazing-based production systems. Journal of Cleaner Production, 370(1), 133471; https://doi.org/10.1016/j.jclepro.2022.133471

  • Stampa, E.; Zander, K.; Hamm, U. (2020): Insights into German consumers’ perceptions of virtual fencing in grassland-based beef and dairy systems: Recommendations for communication. Animals, 10(12), 2267; https://doi.org/10.3390/ani10122267
  • Stampa, E.; Schipmann-Schwarze, C; Hamm, U. (2020): Consumer perceptions, preferences, and behavior regarding pasture-raised livestock products: A review. Food Quality and Preference, 82: 103872, https://doi.org/10.1016/j.foodqual.2020.103872