Bil­der tan­zen in der GRIMM­WELT, Win­ter­se­mes­ter 21/22

Wie transformiert man Bilder in Bewegung? Wie nährt man sich Zeichnungen und bildlichen Darstellungen über Körper und Tanz? Und wie wirkt es, wenn ich Bilder nicht nur visuell sondern auch mittels Bewegung und Körper erfasse. Studierende des Grundschullehramts haben sich im Wintersemester 21/22 mit diesen und ähnlichen Fragen in der Ausstellung „My Name Was Written On Every Page“ der Künstlerin Necla Rüzgar in der GRIMMWELT in Kassel auseinandergesetzt.

Die Studierenden erforschten die Aquarelle und Tuschezeichnungen der türkischen Künstlerin durch körperlich-tänzerische Annäherungen. Dafür haben sie in den Bildern angedeutete Bewegungen, Körperbilder und Posen aufgenommen, in Bewegungsabläufe übersetzt und weiterentwickelt. Sie haben auch eigene Texte zu den Bildern geschrieben und diese zu den Bewegungsabläufen in Beziehung gesetzt. Diese körperliche Interaktion mit der Kunst ermöglichte den Studierenden neue Zugänge zu den ausgestellten Werken und „körperliche Einsichten“.

In einer Abschlussperformance am 05.02. wurden die Semesterarbeiten präsentiert.