Leip­zi­ger Au­wald­kran­pro­jekt in Ko­ope­ra­ti­on mit dem iDIV

Un­ter­su­chun­gen der Pol­len­di­ver­si­tät in ver­schie­de­nen Hö­hen­stu­fen in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Au­wald­kon­sor­ti­um der Uni­ver­si­tät Leip­zig und dem iDIV

Baumkronen sind einer der biodiversitätsreichsten mitteleuropäischen Lebensräume. Proteinreiche Pollen können für epiphytisch-lebende Organismen eine enorme Nahrungsgrundlage darstellen. In diesem Projekt untersuchen wir die saisonale Pollenverteilung in einem stadtnahen Auwald in verschiedenen Höhenstufen. Durham-Pollenfallen wurden in drei verschiedenen Höhen angebracht und wöchentlich gewechselt, um saisonal-bedingte Pollenverfügbarkeit in den Baumkronen zu analysieren. Die Proben werden mittels Metabarcoding analysiert. Ziel des wissenschaftlichen Teilprojektes ist es, die intrinsische Pollendiversität in den Baumkronen in verschiedenen Höhenstufen zu erfassen und die Funktionen und Wechselwirkungen im Ökosystem zu analysieren und zu verstehen.

Bild: Ronny Richter
Durham Pollenfallen im Leipziger Auwald in verschiedenen Höhenstufen.

Leip­zi­ger Au­wald­kran­pro­jekt Web­site