Weitere Informationen

Die PflegeBox

 - kostenlose Unterstützung für Beschäftigte und Studierende bei der Pflege von Angehörigen

Immer mehr Beschäftigte und Studierende müssen sich zusätzlich bei der Pflege von Angehörigen engagieren. Diese Aufgabe bringt zahlreiche zusätzliche Belastungen: zeitlich, körperlich und auch finanziell. Immer mehr Hochschulen erkennen daher die Notwendigkeit, Angehörige der Hochschule bei der Pflege von Angehörigen zu unterstützen.

Die PflegeBox wird pflegenden Angehörigen jeden Monat kostenlos und ohne jegliche Zuzahlung nach Hause geliefert. Sie beinhaltet nützliche und wichtige Hygiene-Artilkel wie z.B. Einmalhandschuhe, Hände- und Flächendesinfektion u.v.a.


COMPASS Pflegeberatung

Die COMPASS Pflegeberatung - Ihre Bedürfnisse und Fragen im Mittelpunkt


Wer pflegt wie?

Das Empfehlungsportal für Pflege "werpflegtwie" schafft mehr Transparenz in der Pflege und hilft den Menschen auf der Suche nach dem richtigen Pflegeanbieter.

Der dazugehörige Blog bietet die Möglichkeit des Austausches.


Telefonseelsorge

Telefonseelsorge Nordhessen e.V.
0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222


Servicetelefon für Pflegende und Gepflegte

Um berufstätigen Frauen und Männern die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege zu erleichtern, tritt am 1. Januar 2012 die Familienpflegezeit in Kraft. Entsteht Bedarf an Pflege und Betreuung, ist die Unsicherheit oft groß: Wie wird Pflege
organisiert? Welche Einrichtungen oder Dienste gibt es? Welche Kosten entstehen? Diese Fragen beantwortet das neue Servicetelefon Wege zur Pflege des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Als Lotse zu den
Angeboten vor Ort für alle Fragen rund um das Thema "Pflege und Hilfe im Alter" soll das Servicetelefon Hilfe und Unterstützung bieten.

Das Servicetelefon Wege zur Pflege ist montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 18 Uhr unter 01801 - 50 70 90 zu erreichen.


Hausnotruf

Hausnotruf
Die Stadt Kassel hat alle Anbieter von Hausnotrufanlagen zusammengefasst.