Einführung neuer MitarbeiterInnen

Ein guter Start führt schneller zum gemeinsamen Erfolg

Der erste Eindruck zählt. Dies gilt auch für einen Start am neuen Arbeitsplatz. Wenn die neu eingestellte Person nach ihrem ersten Tag die Universität mit dem Gefühl verlässt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, sind wichtige Weichen für eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit gestellt. Dazu ist eine freundliche Begrüßung und Vorstellung der Kolleginnen und Kollegen ebenso wichtig wie die Bereitstellung eines eingerichteten Arbeitsplatzes.

Selbstverständlich sollte sein, sich als Vorgesetzte oder Vorgesetzter am ersten Arbeitstag Zeit für ein ausführliches Gespräch mit der neuen Mitarbeiterin bzw. dem neuen Mitarbeiter zu nehmen. Dabei können neben den anstehenden Aufgaben auch Qualifizierungsbedarfe erhoben werden und Absprachen zur Zusammenarbeit getroffen werden.

In der sich anschließenden Einarbeitungszeit benötigt die neu eingestellte Person in besonderer Weise Unterstützung. Vorgesetzte können hier auch auf Hilfe von anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern setzen und ein Teammitglied beauftragen, der Kollegin bzw. dem neuen Kollegen als „Startbegleiterin oder Startbegleiter“ für Fragen zur Seite zu stehen. 

Die folgenden Checklisten helfen Einstellenden dabei, die wichtigsten Schritte für eine gelingende Einarbeitung im Blick zu haben.

Checklisten