Kas­se­ler Füh­rungs­kol­leg

Eine Führungskraft mittlerer Ebene zu sein bedeutet sowohl eine große fachliche Verantwortung zu tragen als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzuleiten, sie zu begleiten und zu führen. Auf diese Weise prägen mittlere Führungskräfte in entscheidendem Maß das Klima und die Zusammenarbeitskultur in einer Organisation. Für die Führungskräfte ergibt sich daraus eine Vielzahl an anspruchsvollen und vielfältigen Aufgaben. Die Universität möchte ihre mittlere Führungskraftebene in Wissenschaft und Verwaltung bei der Ausübung dieser Aufgaben unterstützen und hat ein Führungskolleg zur Weiterentwicklung von Führungs-und Managementkompetenzen eingerichtet. Im Zentrum steht dabei neben fachlichen Inputs sowohl die Weiterentwicklung der Führungspersönlichkeit als auch der Austausch mit anderen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bereichen der Universität.

Wenn Sie an der Universität Kassel als mittlere Führungskraft mit Geschäftsführungs- und Personalführungsaufgaben in einem Fachbereich, einem wissenschaftlichen Zentrum, einem Referat, einer zentralen Einrichtung oder in einer Verwaltungseinheit beschäftigt sind, gehören Sie zu der Zielgruppe des Kasseler Führungskollegs.

Kasseler Führungskolleg (Programmübersicht)

Die Zahl der Teilnehmenden pro Kollegrunde wird bis zu 15 Personen umfassen. Neben der Bearbeitung von individuellen Fragen und Themen wird durch diese Gruppengröße ein intensives Netzwerken unter den Teilnehmenden gefördert.

Im Rahmen des Kasseler Führungskollegs stehen hochschulspezifische Steuerungs- und Koordinationsinstrumente ebenso wie Prozess- und Projektmanagementtools und Personalführungsinstrumente auf dem Programm. Der Praxisbezug ist dabei leitend. Die Themen werden anhand realer Beispiele behandelt, individuelle Fragen der Teilnehmenden werden gleichfalls Eingang finden.

In halb- bis zweitägigen Workshops (Modulen) werden sich die Teilnehmenden mit Unterstützung professioneller Trainer und uni-interner Referentinnen und Referenten mit den verschiedenen Themen beschäftigen.
Begleitend dazu unterstützen sich die Teilnehmenden in kollegialen Beratungsgruppen und erhalten die Möglichkeit, individuelles Coaching in Anspruch zu nehmen. In der zweiten Programmhälfte ist eine Hospitation eines jeden Teilnehmers / einer jeden Teilnehmerin an einer anderen Hochschule oder Forschungseinrichtung vorgesehen.

Interessierte Teilnehmende können auf der Webseite des Kasseler Führungskollegs ihr Interesse an einer Teilnahme am Kolleg anmelden. Neben Kontaktdaten sind dazu ein Motivationsschreiben sowie eine Stellungnahme des/der Vorgesetzten erforderlich.

  • Anmeldung zum Kasseler Führungskolleg

Einen Monat vor Kollegbeginn erhalten die Teilnehmenden eine Rückmeldung über ihre Teilnahmemöglichkeit.

Die Kosten für Referentinnen und Referenten sowie Tagungsräume, Unterlagen und Übernachtungen werden zentral von der Strategischen Personalentwicklung getragen. Reisekosten zu den Veranstaltungsorten müssen von den jeweiligen Organisationseinheiten der Teilnehmenden getragen werden. Für die Bewirtungskosten fällt zu Beginn des Kasseler Führungskollegs ein Eigenanteil in Höhe von 300€ pro Teilnehmendem an.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat mit einer Beschreibung der Modulziele und -inhalte sowie der wahrgenommenen Kollegbausteine der kollegialen Beratung, Coaching und Hospitation.

Kon­takt­adress­se

Abteilung Entwicklungsplanung
Referat Strategische Personalentwicklung und Organisationskultur
Mönchebergstraße 19
34109 Kassel