CLAKS Ge­fahr­stoff­ka­tas­ter

Was ist CLAKS ?


CLAKS ist eine zentrale Datenbank, die über das Hochschulnetz verfügbar ist. Sie enthält umfassende Informationen zu Chemikalien und Gefahrstoffen. Zudem können Angaben zu den Gefahrenmerkmalen der Substanzen und deren Derivat- und Alternativ-Stoffen eingesehen werden.

Login: CLAKS-Web-Client



Das Arbeiten mit CLAKS bietet eine große Stütze im täglichen Laborbetrieb und sichert einen verantwortungsvollen Umgang mit Chemikalien. Zudem werden umfassende Informationen zu Substanzen, Gefahrenmerkmalen, Derivat- und Alternativ-Stoffen geliefert.

Für den Zugriff auf Dateien & Dokumente,
bitte zuvor mit Ihrem Uni-Account einloggen!

Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten CLAKS


Überblick der vorhandenen
Chemikalien und Gefahrstoffe

Der CLAKS Web Client bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden Zugriff auf eine Chemikaliendatenbank mit Daten zu über 211 000 Substanzen.


Lagerortkartei


Erstellung von Etiketten /
Beschriftung von Gebinden


Einsicht in Sicherheitsdatenblätter


Erstellung von Inventarlisten


uvm.

Fly­er - CLAKS On­line

Der Flyer bietet Ihnen eine schnelle und benutzerfreundliche Übersicht zur Software CLAKS und dient der Orientierung und der Veranschaulichung der Verwendungsmöglichkeiten der Chemikaliendatenbank.

Hier sind erste Schritte, vom Antrag auf Einrichtung eines Zugangs zur Chemikaliendatenbank über die Schulung und die Anmeldung bis hin zur Erläuterung des Menus dargestellt.

CLAKS-Up­date 2014 mit WPS/SAP-Schnitt­stel­le

Am 18.06.2014 wurde das CLAKS-Update 2014 installiert. Neben einer deutlich erweiterten Substanzdatenbank verfügt CLAKS jetzt über eine Schnittstelle zu SAP/WPS.

Die Nutzer müssen nun beim Anlegen neuer Gebinde nicht mehr die betreffende Substanz zuerst in der Substanzdatenbank suchen. Dies übernimmt die Schnittstelle für sie und legt die Gebinde automatisch an. Die Zuordnung erfolgt hierbei in eindeutiger Weise durch die sowohl in WPS als auch in CLAKS hinterlegte CAS-Nummer.

Ebenfalls neu ist ein weiteres Eingabefeld mit der Bezeichnung „Ablage“. Hier kann der Standort eines Gebindes näher präzisiert werden.

Für den Zugriff auf Dateien & Dokumente,
bitte zuvor mit Ihrem Uni-Account einloggen!

Schu­lun­gen

Für die Nutzung von CLAKS ist die Teilnahme an einer Schulung verpflichtend. Nachdem Sie einen Antrag auf Einrichtung eines Zugangs zur Chemikaliendatenbank CLAKS gestellt haben, wird sich Ihr Administrator bezüglich eines Schulungstermins an Sie wenden. Nach einer benutzerfreundlichen Einführung werden Sie mühelos mit der CLAKS-Software arbeiten können.

Die Schulungen werden im CLAKS-Test-Client durchgeführt:

Bei Pro­ble­men oder Fra­gen


Wenden Sie sich bitte an:


Gert Kepper

CLAKS-Hes­sen

2012 haben sich fünf Hessische Hochschulen zum Verband CLAKS-HESSEN zusammengeschlossen und nutzen eine einheitliche Software mit Hessenzeichen.
Diese sind:

  • Universität Kassel
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Technische Hochschule Mittelhessen
  • Johann-Wolfgang-von-Goethe Universität Frankfurt
  • Technische Universität Darmstadt