22.06.2022 | Campus-Meldung

Uni beim Di­gi­tal­tag - So funk­tio­nie­ren Block­chains

Am 24. Juni findet der deutschlandweite Digitaltag statt. Die Universität Kassel ist mit einer Veranstaltung zur Blockchain vertreten, auch die Bibliothek beteiligt sich.

Der deutschlandweite Digitaltag soll ganz unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung erlebbar werden lassen. Experten und Expertinnen der Universität Kassel geben dabei Einblicke in die Funktionsweise von Blockchains.

Die Blockchain-Technologie eröffnet durch die Verzichtbarkeit klassischer Intermediäre vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Im Bereich der Wissenschaft wird sie künftig ein wichtiges Element des Managements von Forschungsdaten bilden. Die Einhaltung der Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis könnte vom noch nach Jahren gelingenden Nachweis profitieren, dass die seinerzeit genutzten Primärdaten unverändert blieben und nicht etwa geschönt wurden. Aber auch Abschlusszeugnisse lassen sich damit dagegen absichern, „gephotoshopped“ zu werden.

Mit dem Ziel, die Zusammenarbeit der globalen Scientific Community auf diese Weise zu fördern, wurde unter Federführung der Max Planck Digital Library ein bereits mehr als 50 renommierte Forschungsinstitutionen umfassendes globales Netzwerk geschaffen, das mit bloxberg eine Blockchain für die Wissenschaft betreibt. Wie Blockchains grundsätzlich funktionieren, wie bloxberg läuft und welchen Nutzen diese weltweit größte sog. „Proof-of-Authority“-Blockchain für die Wissenschaft stiften kann, ist Thema der interaktiven Vortragsveranstaltung.

Anmeldung und weitere Veranstaltungen unter https://digitaltag.hs-fulda.de/

Auch die Universitätsbibliothek beteiligt sich mit Veranstaltungen. U. a. stellt sie ihre digitalen Angebote vor. Eine Übersicht hier:
https://www.uni-kassel.de/ub/aktuelles/alle-meldungen/detail/2022/06/21/24-juni-bibliothek-beim-bundesweiten-digitaltag-2022?cHash=6f1f1244c9a34b4f036daa0b24b00706