03.06.2022 | Campus-Meldung

Uni be­fragt Studierende und Be­schäf­tig­te zur Mo­bi­li­tät

Nicht nur die Universität, sondern auch den Weg dorthin umweltfreundlicher machen – das hat sich die Uni Kassel zum Ziel gesetzt. Dafür sollen mittelfristig etwa weitere überdachte Anlagen für das Parken von Rädern gebaut werden, um nur ein Beispiel zu nennen. Für eine solide Datenbasis befragt die Hochschule nun ihre Mitglieder.

Die Universität hat damit das Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme des renommierten Experten Prof. Dr.-Ing. Carsten Sommer beauftragt.

„Die Universität Kassel ist mit rund 24.000 Studierenden die größte Hochschule in Nordhessen und mit rund 3.300 Bediensteten einer der wichtigsten Arbeitgeber der Stadt“, erklärte Kanzler Dr. Oliver Fromm in einem Anschreiben an die Studierenden. „Wir erzeugen viel Verkehr und wollen dafür Sorge tragen, den Verkehr der Studierenden, Bediensteten und Besucher effizienter, umwelt- und sozialverträglicher und damit nachhaltiger zu gestalten.“ In den nächsten Jahren soll deshalb das Verkehrsangebot an den Universitätsstandorten verbessert werden, beispielsweise mit hochwertigen Fahrradabstellanlagen, in denen Fahrräder sicher und regengeschützt abgestellt werden können.  

Doch „zur Entwicklung eines nachhaltigen Verkehrs ist eine aktuelle und belastbare Datengrundlage zwingend notwendig“, erläutert Prof. Sommer. Die erste Welle der Studierendenbefragung startet am 20. Juni 2022. Die zweite Welle der Studierendenbefragung sowie die Befragung des Personals folgen dann im Herbst dieses Jahres.

„Für ein ganzheitliches Bild der Situation brauchen wir eine möglichst hohe Beteiligung“, appelliert Sommer. „Es kommt auf jede Antwort an, denn je aussagekräftiger die Ergebnisse, desto besser können die Ansprüche und Wünsche aller Universitätsmitglieder bei Planungen berücksichtigt werden. Mit ihrer Teilnahme an der Befragung leisten die Studierenden und Beschäftigten einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung unserer Universität.“ Selbstverständlich würden die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten.

Die Teilnahme ist einfach: Alle Studierenden haben bereits eine Nachricht mit weiteren Informationen an ihr Uni-Postfach geschickt bekommen. Auf dem gleichen Weg wird dann ab dem 17. Juni auch der Einladungslink für die Befragung verteilt.