Stu­di­en­zwei­fel - Stu­di­en­er­folg

Publius Syrus (in „Sententiae“ um 50 v.Cr.)

Ein zweifelnder Sinn ist die Hälfte der Weisheit

Publius Syrus (in „Sententiae“ um 50 v.Cr.)

Der Wunsch nach dem Schulabschluss ein Studium zu beginnen hat sich erfüllt. Nun im Studium hegt man dennoch Zweifel und fühlt sich unsicher. So ging und geht es tatsächlich vielen Studierenden. Zweifel und Unsicherheit sind ein Antrieb zur Weiterentwicklung. Nur wer zweifelt, die eigenen Ziele, Handlungen und Endscheidungen reflektiert kann Verantwortung für den eigenen Bildungsprozess übernehmen – und erfolgreich sein.

Mit den Zweifeln nicht alleine sein. Zweifel sind zum Überwinden und nicht zum Behalten da. Bei der Überwindung helfen nicht nur Gespräche mit Freund*innen und Familienangehörigen, auch an der Universität stehen verschiedene Ansprechpartner*innen bereit, aus der Sinnkrise zu kommen und unterschiedlichste Herausforderungen zu lösen. Die Gespräche sind dabei ergebnisoffen. Auch ein Studienabbruch, nach dem eine persönliche Auszeit, eine Ausbildung, ein Hochschul- oder Studienfachwechsel folgt, kann ein Erfolg sein.


Stu­di­en­zwei­fel? - Über­gang in die Aus­bil­dung

Im ersten Video der Videoreihe gegen Studienzweifel werden zwei Studienabbrecher zu ihren Erfahrungen mit Zweifeln am Studium und ihrem darauf folgenden erfolgreichen Übergang in eine Ausbildung interviewt.


Die Grün­de für Zwei­fel und Er­folg sind viel­fäl­tig

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind auch die individuellen Rahmenbedingungen, die sich auf die Studienmotivation und Studienleistung auswirken. Es ist ein Geflecht von Bedingungen, die zum Studienabbruch führen und es bedarf oft den einen letzten Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Dies bedeutet auch, dass es mehrere Stellschrauben gibt, an denen gedreht werden kann. Und es gibt für jeden eine eigene Lösung.

Lö­sungs­mög­lich­kei­ten

  • Studienmotivation und Leistungsvermögen aufbauen
    Berufsperspektiven entwickeln, Lernstrategien finden, Rahmenbedingungen (z.B. Studienmodell) gestalten
  • Persönliche Auszeit
    Auslandsaufenthalte, Praktika, Freiwilligendienste und mehr
  • Studienfachwechsel
  • Hochschulwechsel
  • Ausbildung
    Verkürzungsmöglichkeiten
  • Direkteinstieg ins Berufsleben



An­sprech­part­ner zum The­ma Stu­di­en­zwei­fel und -er­folg

  • stehen in allen fachlichen Fragen eines Studiengangs oder Studienfachs zur Verfügung.

Weiter zu den Studienfachberatungen der Fachbereiche

Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Studium sowie zu Hochschulalternativen.

  • Möchte ich überhaupt studieren?
  • Welches Studium passt zu mir?
  • Wie gehe ich mit Schwierigkeiten im Studium um?
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es an der Universität?

Kontakt und Terminvergabe über die Information Studium:
Tel.: 0561 804-2205
studieren[at]uni-kassel[dot]de

Jobsuchstrategien und Bewerbungen.

  • Welche Berufsfelder kommen für mich in Frage?
  • Was wäre ein sinnvolles Praktikum für mich?
  • Wie kann ich meine Bewerbung formulieren?

Jens Behrmann
Tel.: 0561 804-2472
career[at]uni-kassel[dot]de
www.uni-kassel.de/career

Kompetente Ansprechpartner für alle sozialen, wirtschaftlichen und persönlichen Fragen von Studierenden. Schwerpunkte sind u.a. Finanzierung, Wohnen, Studienorganisation und Hilfe bei studiumsbezogenen Problemen und Zweifeln.


Mike Böse M.A.
Concetta Sabine Mugavero
Tel.: 0561 804-2564
sozialberatung[at]studierendenwerk.uni-kassel[dot]de
www.studierendenwerk-kassel.de/beratung.html

Kompetente Ansprechpartner bei allgemeinen Fragen zu Studienmöglichkeiten, insbesondere auch zu Hochschulalternativen. Beratung bei beruflicher Neuorientierung und Vermittlung von Ausbildungsplätzen.


Dirk Wieland und Nicola Beez-Meilchen
kassel.171-akademiker[at]arbeitsagentur[dot]de
https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/kassel/hochschulberatung

Wenn Sie sich nach dem Studium zunächst arbeitslos melden müssen und Arbeitslosengeld II (ALG II) beantragen, sind wir im Jobcenter für Sie da. Bei uns finden Sie zum Beispiel „Akademiker-Coaching“ und „Job-Forum“. Das sind zwei sehr erfolgreiche Angebote, mit denen Ihnen der Einstieg ins Berufsleben gelingen soll. Wir bauen gemeinsam auf Ihre Stärken. Nutzen Sie unser Arbeitsmarkt-Know-how, unsere vielfältigen Arbeitgeber-Kontakte und fassen Sie schnell wieder Fuß!


Jakub Komeda 
Arbeitgeberservice Jobcenter Stadt Kassel
Telefon: 0561 92999 242
jakub.komeda[at]jobcenter-ge[dot]de

Der in Nordhessen und Südniedersachsen etablierte Verein organisiert für seine mittelständischen Mitgliedsunternehmen „Personalentwicklung à la carte“. Dazu gehört auch ein speziell für Studienaussteiger entwickeltes Einstiegs- und Karriereprogramm. Schwerpunkt sind IT-Berufe; andere Ausbildungssegmente sind auch möglich.


Roger Voigtländer
Tel.: 0561 81646-13
rvo[at]gpdm[dot]de
www.kompakt-ev.de

Die richtigen Ansprechpartner in allen Fragen rund um die berufliche Aus- und Weiterbildung. Analysieren im persönlichen Gespräch die individuelle Situation des Ratsuchenden und ermitteln geeignete Wege der beruflichen Qualifizierung. Dabei werden die beruflichen und Studienerfahrungen ebenso berücksichtigt wie Neigungen und Talent.


Birgitta Hoffmann

Tel.: 0561 7891 391

b.hoffmann[at]kassel.ihk[dot]de

Glänzende Zukunftsperspektiven für Studienaussteiger: In vielen hochtechnologisierten Handwerksberufen suchen Betriebsinhaber verantwortungsvolle Nachwuchskräfte mit Lust auf Führungsaufgaben und Bereitschaft zur Betriebsübernahme. Auf dem Weg dahin bietet das Handwerk eine duale Ausbildung in verkürzter Form, Zusatzqualifikationen und berufliche Fortbildungen bis hin zum Meistertitel. Wir begleiten und beraten während der gesamten Karriere: Vor und während der Ausbildung, beim beruflichen Aufstieg und auf dem Weg zum eigenen Betrieb.


Olga Müller
Tel.: 0561 7888-122
olga.mueller[at]hwk-kassel[dot]de

Nicole Krispin
Tel.: 0561 7888-183
Nicole.Krispin[at]hwk-kassel[dot]de