19.11.2021 | Campus-Meldung

Ak­ti­on zum in­ter­na­tio­na­len Tag ge­gen Ge­walt an Frau­en

Körperliche und sexualisierte Gewalt gehören noch immer zur alltäglichen Erfahrung vieler Mädchen und Frauen. Deswegen machen verschiedene Institutionen am „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ (25. November) darauf aufmerksam. Auch die Universität Kassel beteiligt sich daran, da das Thema sexualisierte Gewalt auch in der Wissenschaft präsent ist.

Bild: UN Women.

So wird eine Bank mit dem Schriftzug „Stoppt die Gewalt an Frauen“ eingeweiht, die das Mädchenhaus e.V. der Universität Kassel schenkt und die fortan auf dem Campus Holländischer Platz stehen wird.

Vizepräsidentin Prof. Dr. Sonja Buckel und die Stabsstelle Gleichstellung möchten den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen nutzen, um das Thema hochschulöffentlich sichtbar zu machen und Betroffene von sexualisierter Gewalt und Diskriminierung über Beratungsmöglichkeiten an und außerhalb der Universität zu informieren.

Die Einweihung findet um 12 Uhr statt. Ort: Vor dem Hörsaalgebäude I (Diagonale 1), Holländischer Platz. Neben Redebeiträgen (u.a. Vizepräsidentin Buckel) werden Kurzfilme zum Thema gezeigt. Die Veranstaltung ist öffentlich.