03.08.2022 | Campus-Meldung

15 Mi­nu­ten für nach­hal­ti­ge Mo­bi­li­tät an der Uni Kassel

In den kommenden Jahren soll das Verkehrsangebot an den Unistandorten besser werden. Daher fand im Juni unter den Studierenden eine Mobilitätsbefragung statt. In einem Gewinnspiel winkten attraktive Preise: Hochwertige Tablets, Mensa- und Büchergutscheine sowie documenta-Tagestickets. Einige Gewinner und Gewinnerinnen nahmen ihre Preise nun im neuen Green Office der Universität Kassel persönlich entgegen.

Karl Haase (Leiter der Bauabteilung), Laura Horn, Pia Heuser, Ana-Maria-Julia Radoi, Amelie Streitz, Kristin Marie Watermeier. Sophie Kahnt (FG Verkehrsplanung und Verkehrssysteme), Daniel Rübeling, Irina Reschetjuk
Karl Haase (Leiter der Bauabteilung), Laura Horn, Pia Heuser, Ana-Maria-Julia Radoi, Amelie Streitz, Kristin Marie Watermeier (hinten v.li.). Sophie Kahnt (FG Verkehrsplanung und Verkehrssysteme), Daniel Rübeling, Irina Reschetjuk (vorne, v. li.).

Wie gelangen Studierende von zu Hause in die Uni? Kommen sie zu Fuß, nehmen sie das Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel oder das Auto? Das wollte das Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme der Uni Kassel unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Carsten Sommer wissen. Schließlich will die Uni dafür sorgen, die Mobilität von Studierenden, Beschäftigten und Besuchern effizienter, umwelt- und sozialverträglicher und damit nachhaltiger zu gestalten. Die Befragung erfolgte online und wurde per Mail an alle 22.000 Studierenden versendet. Sie bietet nun eine aktuelle und erste belastbare Datengrundlage zu deren Mobilitätsverhalten in der Vorlesungszeit. In einer zweiten Runde werden im September in der vorlesungsfreien Zeit wiederholt alle Studierenden sowie alle Beschäftigten der Universität befragt. Abermals winken tolle Preise: Je fünf hochwertige Tablets, zehn Mensagutscheine und zehn Büchergutscheine. Die Befragungsergebnisse werden später im Vergleich ausgewertet.

Karl Haase, Leiter der Abteilung Bau, Technik und Liegenschaften, die die Mobilitätsbefragung begleitet, freut sich über die rege Teilnahme der Studierenden: „Wir hoffen auf Basis der Ergebnisse, die Infrastruktur im Bereich der Mobilität weiter verbessern zu können.“

„Wichtig ist weiterhin eine möglichst hohe Beteiligung“, betont Sophie Elise Kahnt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme, die die Mobilitätsbefragung gemeinsam mit ihrem Kollegen Stefan Saake organisiert, koordiniert und umgesetzt hat. Nur so sei ein ganzheitliches Bild der Verkehrssituation an den Universitätsstandorten zu zeichnen. Es komme auf jede Antwort an, denn je aussagekräftiger die Ergebnisse, desto besser könnten die Ansprüche und Wünsche aller Universitätsmitglieder bei weiteren Planungen berücksichtigt werden. „Alle Teilnehmenden“, so Kahnt, „leisten einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung der Universität. Es geht darum, gemeinsam mit den Studierenden und Beschäftigten, nachhaltige Mobilität an der Universität Kassel zu gestalten.“ Und noch etwas spricht neben den schönen Preisen für eine rege Teilnahme: Es dauert nur etwa 15 Minuten, den Fragebogen auszufüllen.

Kontakt:
Sophie Kahnt, M. Sc.
Universität Kassel, Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme
Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen
Tel.: 0561 804-2079
Mail: sophie.kahnt[at]uni-kassel[dot]de