13.10.2020 | Pressemitteilung

Studierende star­ten zwei­te Kas­se­ler TE­Dx-Kon­fe­renz

Man verbindet mit ihnen Konferenzen in Weltstädten oder Tech-Spezialisten, die sich über die digitale Zukunft austauschen – die TED-Talks mit Vorträgen von Visionären erreichen über ihre Videomitschnitte Hunderte von Millionen Menschen. Zum zweiten Mal gibt es in diesem Oktober eine TEDx-Konferenz in Kassel, eine Art kleine Schwester der TED-Talks. Entstanden ist die Initiative in einem Seminar der Universität Kassel.

Auf dem Bild Mitglieder des Teams, von links: Katharina Berner, Katharina Werner und Niklas Padberg.

Im Mittelpunkt der Kasseler TEDx-Konferenz vom 24. bis 25. Oktober stehen Ideen für unternehmerische Tätigkeiten im sozialen und kulturellen Bereich. Sie sollen dazu beitragen, unsere Region fit für die Zukunft zu machen und einen gesamtgesellschaftlichen Mehrwert bieten. Die Konferenz findet nahezu ausschließlich online sowie auf Englisch statt.

Von den 13 Sprecherinnen und Sprechern werden sechs Persönlichkeiten aus aller Welt zugeschaltet, darunter der Erfolgsautor John Strelecky. Neben Vorträgen, Workshops und einem Startup-Wettbewerb werden interaktive Elemente online abgebildet. So wird am Sonntagmittag gemeinsam gekocht – die Zutaten erhalten die angemeldeten Teilnehmer vorab per Post nach Hause geschickt.

Die Organisatoren studieren alle an der Universität Kassel. Niklas Padberg (21, English/American Studies) erläutert: „Wir wollen Leute zusammenbringen und dazu animieren, etwas auf die Beine zu stellen: einen Verein oder ein Startup gründen, im gesellschaftlichen Leben mitmischen, aktiv werden.“ Stefan Heinemann (24, Politik und Wirtschaftswissenschaften) ergänzt: „Kassel hat ein Riesenpotenzial, macht aber noch zu wenig daraus. Die Region hat Innovationskraft, Dynamik, Kultur und eine große Szene von Leuten, die sozial etwas voranbringen wollen, auch wegen der Wirkungskraft unserer Universität.“

Padberg und Heinemann sind selber ein gutes Beispiel für Menschen, die etwas voranbringen. Gemeinsam mit Kommilitoninnen und Kommilitonen nutzten sie ein Seminar des Forschungs- und Lehrzentrums für unternehmerisches Denken und Handeln (Fludh) an der Universität Kassel, um die Idee einer TEDx-Konferenz zu entwickeln und umzusetzen.

TED-Talks sind regelmäßig stattfindende Innovationskonferenzen, auf denen profilierte Persönlichkeiten in kurzen Vorträgen Zukunftsvorstellungen und Lösungen präsentieren. Die Vorträge bleiben im Netz abrufbar. TEDx-Konferenzen sind lizensierte, aber unabhängig organisierte, meist kleinere Ableger.

Anmeldung zur Kasseler TEDx-Konferenz und Programm unter: https://tedxkassel.com
Die Tickets kosten zwischen 27,50 Euro und 38,10 Euro.