26.11.2021 | Campus-Meldung

Um­welt­fu­ß­ab­drü­cke für Ge­bäu­de: Kas­se­ler Grün­dungs­team ge­winnt Preis

Beim sechsten Hessen Ideen Wettbewerb haben Gerrit Herder, Dilan Glanz und Husam Sameer von der Universität Kassel für ihre Gründungsidee „SURAP“ den dritten Platz und 2.500 Euro erhalten. Der Name steht für Sustainable Resource Application – ein Tool zur Bewertung der Klimawirkung und Ressourceneffizienz von Gebäuden über ihren gesamten Lebenszyklus.

Bild: SURAP.
Das SURAP-Team v.l.n.r.: Gerrit Herder, Husam Sameer und Dilan Glanz.

Auf Basis der digitalen Gebäudedaten quantifiziert und visualisiert „SURAP“ die Umweltfußabdrücke auf Baustoff-, Bauteil- und Gebäudeebene. So können Planende auch ohne Expertise in der Ökobilanzierung die Umweltwirkungen von Gebäuden in den verschiedenen Planungs-, Entwurfs- und Ausführungsphasen in Echtzeit im digitalen Modell analysieren und optimieren. Die ökologische Analyse von Bauprojekten wird zukünftig ein immer wichtiger werdender Standard in der Gebäudebewertung. Mit seiner Idee und der unternehmerischen Umsetzung kann das Team von „SURAP“ richtungsweisende Maßstäbe für den Immobilienmarkt setzen, so die Jury.

Idee und ein erster Prototyp der „Sustainable Resource Application“ entstand im Rahmen der Promotion von Dr.-Ing. Husam Sameer am Center for Environmental Systems Research (CESR). Als Doktorvater begleitet Prof. Dr. Bringezu, Geschäftsführender Direktor des CESR und Professor für Nachhaltiges Ressourcenmanagement das Gründungsvorhaben nun weiterhin als Mentor.

Seit dem 1.  Februar 2021 wird das Gründungsteam im Rahmen des EXIST-Gründungsstipendiums mit einer Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt. Betreut werden die Teams von UNIKAT, der Gründungsberatung der Universität Kassel. UNIKAT begleitet Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Mitarbeitende, Studierende und Alumni mit einem weitreichenden Unterstützungsangebot in der Phase von der Ideenfindung bis zur Gründung.

Der Wettbewerb für Hochschulgründungsideen „Hessen Ideen“ fand in diesem Jahr zum sechsten Mal statt; teilgenommen haben 32 Teams aus 13 Hochschulen. „Hessen Ideen“ richtet sich an gründungsaffine Hochschulangehörige, die mit ihrer Idee für ein Unternehmen noch am Anfang stehen. Gutachterinnen und Gutachter hatten die Projekte bewertet, parallel stimmten die Userinnen und User online für ihre Lieblingsidee ab. Auf diese Weise kamen zwölf Geschäftsideen ins Finale und präsentierten sich vor einer Jury, die über die Preisträger entschied.

 

Mehr Informationen:

News von Hessen Ideen zum 6. Ideenwettbewerb           

SURAP          

Angebote der UNIKAT Gründungsberatung