Se­mes­ter­ti­cket-Rück­erstat­tung

Die Rückerstattung des Semestertickets muss jedes Semester neu beantragt werden.   

Die Fristen für die Beantragung sind: 30.04. für das SoSe und 31.10. für das WiSe.   

Fehlende Unterlagen können noch bis zu 2 Wochen nach dieser Frist eingereicht werden.

 

Hier die Liste der Semesterticket Rückerstattungsgründe mit den jeweiligen Nachweisen:

1. Auslandssemester: Nachweis über Auslandssemester erforderlich

2.  Praktikum: Nachweis über ein Praktikum von mindestens 3 Monaten außerhalb des Semesterticket-Gebietes

3. Schwerbehinderung: Kopie des Schwerbehindertenausweises sowie eine aktuelle Wertmarke

4. Keine Präsenzpflicht (Abschluss/Promotion): Nachweis über Wohnsitz außerhalb des Semesterticketgebietes sowie Nachweis des Prüfungsamtes darüber, dass keine Präsenzpflicht mehr vorliegt

5. Urlaubssemester: Nachweis über das Urlaubssemester

6. Krankheit: Nachweis über Krankschreibung von mehr als 3 Monaten im Vorsemester

7. Kooperationsstudiengang: Kopie Semesterticket der Hochschule Fulda

8. Doppelte Immatrikulation: Kopie des Semestertickets der anderen Universität 

9. Landesbedienstetenticket: Kopie des Landesbedienstetenticket mindestens 3 Monate im Semester gültig

10. Soziale Härte:  Kontoauszüge der letzten 3 Monate, Mietnachweis der Wohnung, Immatrikulationsbescheinigung, Wohngeldnachweis (wenn vorhanden) und BAfÖG Nachweis (wenn vorhanden). Mit Kind: Geburtsurkunde und Immatrikulationsbescheinigung sind ausreichend.

Für soziale Härte gibt es keine Frist! Der Antrag kann bis zu einem Semester rückwirkend gestellt werden!

 

Im Folgenden findet Ihr das benötigte Beiblatt zur Semesterticket-Rückerstattung

Gerne könnt ihr euch auch unter den folgenden Mailadressen bei uns melden:

rueckerstattung@asta.uni-kassel.de

 

Liebe Studierende, wir bitten von allen Nachfragen zur Semesterticketrückerstattung abzusehen. Dies kann nur zu weiteren Verzögerungen führen. Die Bearbeitung werden wir so zügig wie möglich abschließen!!!