Che­mie (Lehr­amts­fach)

Bild: Paavo Blafield

Wenn wir uns kleiden, uns etwas kochen oder die Wohnung heizen: Überall verändern sich Stoffe, nehmen neue Eigenschaften an oder gehen neue Verbindungen ein. Chemie ist die Wissenschaft von den Stoffen, ihren Eigenschaften und ihren Umwandlungen. An der Universität Kassel ist das Chemiestudium mit den Profilen Lehramt an Haupt- und Realschulen und Lehramt an Gymnasien möglich. Ferner kann es als Zweitfach in den berufspädagogischen Studiengängen belegt werden.

Chemie ist überall um uns herum und wichtig für alle: Moderne Werkstoffe, innovative Medizin oder nachhaltiger Umweltschutz sind ohne den Beitrag der Chemie nicht zu denken. Im Bereich der chemischen Industrie gibt es viele attraktive Berufe. Und guter Chemieunterricht hat das Potential, Schülerinnen und Schüler nicht nur für das Fach zu begeistern, sondern dauerhaftes Interesse an der Chemie zu wecken. Denn Chemie ist ein spannendes Unterrichtsfach: Experimente bieten einmalige Möglichkeiten zur Unterrichtsgestaltung und sind oft schlicht beeindruckend. Wer das Fach Chemie im Lehramt studiert, erlernt mit großem Praxisbezug experimentelle Fähigkeiten, erwirbt Grundlagenwissen und hat gute Einstellungschancen in den Schuldienst.

Das Studium an der Universität Kassel bereitet die Studierenden auf ihre Tätigkeit als Lehrerinnen oder Lehrer für das Unterrichtsfach Chemie vor. Die Studierenden lernen gezielt, Vermittlungs-, Lern- und Bildungsprozesse zu gestalten. Die Ausbildung erfolgt auf neuestem technischem Niveau, nicht zuletzt unter Nutzung der Virtual-Reality-Technologie.

Die Lehrkräfteausbildung ist ein Schwerpunkt an der Universität Kassel und wurde zweimal in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung ausgezeichnet. In Kassel kann man in der bewährten Struktur des Staatsexamens studieren. Die Betreuungssituation ist hervorragend, die Strukturen sind geradezu familiär: Besonders im Fach Chemie wird Wert auf eine enge, persönliche Betreuung gelegt. Große, anonyme Gruppen findet man hier nicht, dafür individuelle Betreuung und Beratung.

Das Studium ist modular aufgebaut. Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Allgemeinen Chemie. Von den Studierenden wird sowohl die Aneignung fachwissenschaftlicher Inhalte als auch die Auseinandersetzung mit Struktur, Geschichte und praktischer Umsetzung der Chemie erwartet. Lehrinhalte sind:

  • Vertrautheit mit und kritische Würdigung der Vorgehensweise und gedanklichen Struktur einer experimentellen Naturwissenschaft
  • Verständnis für einfache chemische Zusammenhänge durch Anwendung grundlegender Prinzipien und Konzepte
  • Fähigkeit zum selbständigen Erwerb relevanten enzyklopädischen Wissens auf der Basis stofflicher Grundkenntnisse im situativen Kontext
  • Fähigkeit zur korrekten fachspezifischen Artikulation
  • Praktisch-handwerkliche Fertigkeiten im Kontext einer experimentellen Naturwissenschaft (sicheres Hantieren mit laborüblichen Arbeitsgeräten und Chemikalien im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen)
  • Fähigkeit zum realitätsbezogenen fachlichen Problemlösen
  • Fähigkeit zum praxisbezogenen fachspezifischen Diskurs-Unterrichtsrelevante didaktische Herangehensweise in den Dimensionen Wissensreorganisation und -transfer unter Betonung lateraler Vernetzungen

Ein Praktikum ist obligatorisch. Die Auswahl der Themen im Praktikum orientiert sich auch an chemiedidaktischen Gesichtspunkten und an der Durchführbarkeit der Versuche an Schulen.


Information und Be­ra­tung

Information Studium - In­fo­the­ke und Ser­vice­te­le­fon

All­ge­mei­ne Studien­beratung

Fach­spe­zi­fi­sche Studien­beratung


Feedback zu diesen Studiengangsseiten

Go-Link dieser Seite: www.uni-kassel.de/go/laf_chemie