Ex­ma­tri­ku­la­ti­on

Möchten Sie Ihr Studium an der Universität Kassel beenden oder den Studienort wechseln, ist eine Exmatrikulation notwendig. Die Exmatrikulation erfolgt in der Regel mit Ablauf des Semesters, in dem das Zeugnis über das Bestehen der Abschlussprüfung ausgehändigt worden ist. Studierende können sich aber jederzeit per Antrag exmatrikulieren. 

Rück­tritt von der Ein­schrei­bung

Falls Sie sich gerade neu an der Universität Kassel eingeschrieben haben, den Studienplatz jedoch nicht antreten möchten, können Sie von der Einschreibung zurücktreten

Rechts­grund­la­ge

§ 11 der Hessischen Immatrikulationsverordnung in der jeweils gültigen Fassung

Rechtsgrundlage : Mehr lesen

Achtung: Streben Sie eine Exmatrikulation zum Ende oder im Laufe des Sommersemesters 2022 an und besitzen ein gültiges Semesterticket für das Sommersemester 2022 (dieses darf Ihnen nicht durch den AStA erstattet worden sein), dann wird Ihnen automatisch (gesonderte Antragstellung ist nicht nötig) Ende des Monats November 2022 ein Überzahlungsbetrag auf Grund des 9 Euro – Tickets in Höhe von 47,88 € auf das Konto Ihrer letzten Beitragseinzahlung rückerstattet.


1. Au­to­ma­ti­sche Ex­ma­tri­ku­la­ti­on "von Amts we­gen"

Die Exmatrikulation „von Amts wegen“ ist der Standardfall der Exmatrikulation. Sie erfolgt stets zum Ende des laufenden Semesters. Die Exmatrikulation erfolgt automatisch, wenn folgende Bedingungen eintreten:

  • Sie haben den Semesterbetrag nach Ablauf aller Fristen nicht bezahlt. Sollten Sie ohnehin das Studium nicht fortsetzen wollen, ist dies der einfachste Weg, die Exmatrikulation auch ohne Antrag vorzunehmen. Es entstehen Ihnen hierdurch keine weiteren Nachteile!
  • Sie haben Verpflichtungen (z. B. Beitragszahlung) gegenüber Ihrer Krankenkasse nicht erfüllt.
  • Sie haben Ihr Studium im laufenden Semester erfolgreich beendet. Hier wird auf das Semester abgestellt, auf das sich die letzte Prüfung bezieht.
  • Sie haben Ihren Prüfungsanspruch verloren und keine Umschreibung vorgenommen.
  • Sie haben ohne ausreichende Begründung 2 Jahre keine Leistungungen erbracht.

Sie erhalten Anfang April (Exmatrikulation zum Ende des Wintersemesters - 31.03.) bzw. Anfang Oktober (Exmatrikulation zum Ende des Sommersemesters - 30.09.) postalisch einen „Exmatrikulationsbescheid“. Zudem wird Ihnen eine "Exmatrikulationsbescheinigung" im Self-Service des eCampus unter „Mein Studium → Studienservice → Bescheinigungen“ für bis zu 30 Tage nach dem Ende des Semesters, in das die Exmatrikulation fällt, zum Download zur Verfügung gestellt. Diese dient der Vorlage bei Behörden (auch als Nachweis gegenüber dem Rentenversicherungsträger) oder als Nachweis von Immatrikulationszeiten für andere Hochschulen.


2. Ex­­ma­­tri­ku­la­­ti­on auf An­­trag

Sie beantragen die Exmatrikulation per Formular. Die Exmatrikulation erfolgt zu dem beantragten Zeitpunkt oder, soweit nichts Anderes beantragt ist, zum Ende des laufenden Semesters. Das Semester, in das die Exmatrikulation fällt, zählt als Fach- bzw. als Hochschulsemester. Eine rückwirkende Exmatrikulation ist nicht möglich!

Nach Bearbeitung Ihres Antrages wird Ihnen eine "Exmatrikulationsbescheinigung" im Self-Service des eCampus unter „Mein Studium → Studienservice → Bescheinigungen“ für bis zu 30 Tage nach dem Ende des Semesters, in das die Exmatrikulation fällt, zum Download zur Verfügung gestellt.

Diese dient der Vorlage bei Behörden (auch als Nachweis gegenüber dem Rentenversicherungsträger) oder als Nachweis von Immatrikulationszeiten für andere Hochschulen.


Rückerstattung des Semesterbeitrags

Stellen Sie den Antrag auf Exmatrikulation bis spätestens zum 30.04. (Eingang im Studierendensekretariat) bzw. bis spätestens zum 31.10., so kann Ihnen der Semesterbeitrag rückerstattet werden. Bei späterer Antragstellung ist eine Rückerstattung (auch eine Teilrückzahlung) ausgeschlossen. Für eine Beitragsrückerstattung muss die Campus Card devalidiert sein.


3. Ex­ma­tri­ku­la­ti­on bei Stu­di­en­ab­schluss

Für die Erbringung von Leistungen müssen Sie eingeschrieben sein. Auch die Abschlussprüfung (Bachelor- Masterthesis, Abschlusskolloquium) ist eine Leistung. Eine Exmatrikulation kommt also erst nach Erbringung der letzten Leistung in Betracht. Relevant ist dabei das Datum der letzten erbrachten Prüfung. Welches Datum das ist bzw. das sein wird, erfahren Sie von Ihrem zuständigen Prüfungsamt. Das Warten auf das Ergebnis ist insoweit unerheblich und erfordert keine Immatrikulation. Nach dieser letzten Prüfung ist die Exmatrikulation dann tagesaktuell oder zum Ende des Semesters möglich.

In dem äußerst seltenen Fall des Nichtbestehens der letzten Prüfung ist eine Stornierung der Exmatrikulation und damit die Wiedereinschreibung jederzeit möglich. Beantragen Sie dies bitte zeitnah nach Kenntnisnahme von der nicht bestandenen Prüfung schriftlich (formlos per E-Mail) gegenüber dem Studierendensektretariat und fügen Sie eine Leistungsübersicht bei, aus der hervorgeht, dass die letzte Prüfung nicht bestanden wurde.