Im Stu­di­um

Lehr­ver­an­stal­tungs­zei­ten

Die Lehrveranstaltungen des Wintersemesters beginnen am 20. Oktober 2022 und enden am 10. Februar 2023.

Lehr­an­­ge­bot im Kern­stu­di­um

  • Im Online-Veranstaltungsverzeichnis HIS-LSF finden Sie das Lehrangebot im Kernstudium, z. B. mit Informationen zur Belegung von Veranstaltungen.
  • Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zu einer Veranstaltung nicht die Anmeldung zur  Studien- oder Prüfungsleistung einschließt.
  • Das Online-Veranstaltungsverzeichnis wird am ersten Arbeitstag im März bzw. im September für das darauffolgende Semester veröffentlicht.

Über­blick Win­ter­se­mes­ter 2022/23: Struk­tur der An­ge­bo­te in den Ba­sis­mo­du­len

Hier finden Sie eine
Übersicht zur Struktur des Angebotes in den Basismodulen.
Die Basismodule werden in der Regel als Verbundangebote absolviert. In jedem Basismodul gibt es pro Studienjahr mehrere Verbundangebote, die entweder einsemestrig, zweisemestrig oder ein- oder zweisemestrig organisiert sind. Für die Veranstaltungen gibt es unterschiedliche Anmeldeverfahren.
Der Überblick führt auf, welche (Verbund-)Angebote in den Basismodulen im Wintersemester 2022/23 gestaltet werden, aus welchen Teilen die einzelnen Verbundangebote bestehen, wann diese stattfinden und wie die Anmeldung erfolgt. Detailliertere Informationen zu den einzelnen Angeboten sind dem Veranstaltungsverzeichnis zu entnehmen.

Leit­fa­den wis­sen­schaft­li­ches Ar­bei­ten

Der Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten im Kernstudium (8. Auflage, Stand Juni 2022) wird von allen am Kernstudium beteiligten Fachgruppen und Instituten empfohlen. Er soll Studierenden Sicherheit beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten geben - unabhängig davon, in welchem Fachgebiet diese geschrieben wird.



In­ter­na­tio­na­li­sie­rung im (Kern-)Stu­di­um

Internationalisierung ist gegenwärtig eines der zentralen Schlagworte in der Lehrer:innenbildung. Das Kernstudium ist - gemeinsam mit dem Zentrum für Lehrer:innenbildung - bemüht, Lehramtsstudierenden Gelegenheiten zum Austausch und zum Vergleich mit anderen Bildungs- und Gesellschaftssystemen zu ermöglichen, um Reflexionen des eigenen Schulwesens sowie der bekannten Praxis von Unterricht und Erziehung anzuregen. Eng verknüpft mit internationalen Perspektiven auf Unterricht, Schule und Lehrer:innenbildung sind Fragen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im globalen, wie im lokalen Kontext. 

Internationalisierung und BNE können auf verschiedenen Wegen thematisiert und erfahrbar gemacht werden:

Wahl von thematisch einschlägigen Lehrveranstaltungen oder Lehrveranstaltungen ausländischer Gastdozent*innen im Lehrangebot des Kernstudiums 

Teilnahme an Exkursionen zum deutschen Bildungswesen im internationalen Vergleich.

Es besteht die Möglichkeit, einen Teil der Schulpraktischen Studien im Ausland zu absolvieren. Informationen und Beratung hierzu erhalten Sie beim Referat für Schulpraktische Studien, mit dem Auslandspraktika abgesprochen werden müssen. 

Weiterführende Informationen und Verweise auf weitere Programme für Lehramtsstudierende finden Sie auch auf den Seiten des International Office. Eine vom Referat für Schulpraktische Studien und International Office erstellte Übersicht zeigt die vielfältigen Fördermöglichkeiten und Stipendienprogramme für Auslandspraktika. 

Absolvierung von erziehungs-, bildungs- und gesellschaftswissenschaftlichen sowie pädagogisch-psychologischen Lehrveranstaltungen im Ausland im Rahmen eines Auslandssemesters (Informationen und Beratung hierzu erhalten Sie beim International Office)