Fran­zö­sisch (Ne­ben­fach)

Das Nebenfachstudium Französisch vermittelt grundlegende Kenntnisse über die wissenschaftliche Beschäftigung mit der französischen Sprache, den frankophonen Literaturen und dem französisch geprägten Kulturraum. Daneben erwerben die Studierenden Schlüsselqualifikationen in der Sprach- und Kommunikationskompetenz im Französischen, die in einer späteren beruflichen Tätigkeit in sprach-, kultur- und kommunikationsaffinen Bereichen eingesetzt werden können.


Um die zentralen Veranstaltungen der Sprachpraxis belegen zu können, müssen Sie das Sprachniveau B1 beherrschen.

Stu­di­en­in­hal­te

Sprach­pra­xis Fran­zö­sisch

In den Sprachpraxisveranstaltungen lernen Sie komplexere Texttypen aus verschiedenen Bereichen zu verstehen, wiederzugeben und zu verfassen. Sie erweitern Ihren Grundwortschatz und die Fähigkeit diesen in Alltagssituationen mündlich einzusetzen sowie kleine Präsentationen zu gestalten. Hinzukommen Strategien des Übersetzens und der Sprachvermittlung anhand verschiedener Texte und Übungen.

Kul­tur­wis­sen­schaft­li­ches Tri­vi­um

In aufbauenden Lehrveranstaltungen geht es um die Sprach-, Literatur- und Landeswissenschaft. Sie lernen grundlegende Kenntnisse der wissenschaftlichen Beschäftigung mit der französischen Sprache. Weitere Themen sind die kulturelle und literarische Entwicklung vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart und die Geschichte Frankreichs im 19. und 20. Jahrhundert.

Fach­wis­sen­schaf­ten Fran­ko­ro­ma­nis­tik

Im fortgeschrittenen Studium werden Sie noch tiefer in die französische Geschichte eintauchen, Ihre sprach- und textwissenschaftlichen Kompetenzen in Kombination durch Analyse und Interpretation verbessern.

Information und Beratung

Information Studium - In­fo­the­ke und Ser­vice­te­le­fon

All­ge­mei­ne Studien­beratung

Fach­spe­zi­fi­sche Studien­beratung